Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Schneeschauer

Navigation:
Heber mischen vorn mit

Wahrsow Heber mischen vorn mit

Kopf–an-Kopf-Rennen zwischen Herrnburg und Malchower AC

Wahrsow. Im heimischen Wahrsow lieferten sich die Mannschaften vom Malchower AC und vom Herrnburger AV in der dritten Runde der Landesliga im Gewichtheben ein Kopf-an- Kopf-Rennen um den Spitzenplatz.

Für das erste Team der Herrnburger lief es trotz Besetzungsschwierigkeiten überraschend gut. Philipp Wende blieb im Reißen mit 80 Kilogramm nur ein Kilogramm unter seiner Bestlast. Er stemmte im Stoßen einen neuen Rekord von 110 Kilogramm. Im Zweikampf schaffte er mit 130,02 Punkten die zweitbeste Relativleistung nach dem Malchower Meiko Köppe, der auf 133,52 Zähler kam.

Für die höchsten Lasten des Tages sorgte Karl Bajorat vom Herrnburger AV mit 90 kg im Reißen und 118 kg im Stoßen. Mit 56 kg stellte sein Mannschaftskamerad Alexander Bessler eine neue Bestlast im Reißen auf und bestätigte sein gewachsenes Leistungsniveau im Stoßen (74 kg). Der große Pechvogel des Tages war Paul Kroll. Nachdem er mit 55 kg im Reißen eine fantastische neue Rekordlast erzielte, konnte er im Stoßen seine Last nicht fixieren.

Das zweite Herrnburger Team überzeugte mit soliden Leistungen. Maximilian Mette stemmte mit 62 kg eine sehr gute neue Bestlast im Stoßen und egalisierte seinen Rekord im Reißen (47 kg). Jonas Winkelmann (14 + 18 = 32 kg) und Johannes Kotyrba (49 + 65 = 114 kg) haben mit soliden Leistungen wesentlich zum klaren Erfolg gegen Malchow II beigetragen.

Am 2. März kommt es zum letzten Durchgang in Malchow, dann geht’s darum, den Einzug ins Finale endgültig zu sichern. Die beiden ersten Mannschaften des Malchower AC und des Herrnburger AV sind schon sicher dabei. Es entbrennt jetzt ein Kampf um den dritten Finalplatz zwischen beiden Teams. Die Taktik wird dann den Ausschlag geben. Endstand: 1. Malchower AC I

361,30 Punkte; 2. Herrnburger AV I 353,85; 3. Herrnburger AV II 207,13; 4. Malchower AC II 71,21.

Hans Wende

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Analyse
Nahles hatte mit klarer Kante und schlüssigen Argumenten für den Gang in die ungeliebte GroKo beim Parteitag in Bonn jüngst an der Basis an Zustimmung gewonnen. foto: Gregor Fischer

Ein SPD-Vorsitzender stürzt im Adenauer-Haus der CDU: Diese jetzt schon historische Regierungsbildung bekommt am Ende eine besonders dramatische und tragische Note. Statt Martin Schulz soll es künftig Andrea Nahles für die Sozialdemokraten richten.

mehr
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.