Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Heute und morgen Heidecup in Herrnburg
Mecklenburg Grevesmühlen Heute und morgen Heidecup in Herrnburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 16.07.2016

Der SF Herrnburg veranstaltet an diesem Wochenende zum 15. Mal seinen Heidecup in Herrnburg auf dem Sportplatz an der Schule im Gärtnereiweg. Den Start der Turnierserie gibt die G-Jugend ab 9 Uhr ab. Hier erwarten die jüngsten Kicker des SF Herrnburg im Alter von fünf bis sieben Jahren acht Mannschaften. Ab 14 Uhr müssen die Mädels und Jungs des Jahrgangs 2007 ran. Morgen beginnen um 9 Uhr die Kinder des Jahrgangs 2008. Um 14 Uhr steht das E-Jugendturnier auf dem Programm, das das sportlich aufregende Wochenende abrunden wird. 44 Mannschaften von Neumünster bis zur Insel Poel nehmen insgesamt teil. Spannende Fußballspiele und eine tolle Stimmung sind garantiert. Neben Pokalen für alle Teilnehmer wird es dank vieler Sponsoren Überraschungen geben. Für die Verpflegung sorgen die Eltern der Herrnburger Kinder mit selbstgebackenen Köstlichkeiten sowie Leckereien vom Grill.

OZ

Mehr zum Thema

Ein etwas kleineres Team als erwartet soll dem deutschen Sport bei den Olympischen Spielen am Zuckerhut mindestens genauso viele Medaillen bescheren wie vor vier Jahren in London.

13.07.2016

Greifswalder Frauenbeirat veranstaltet Podiumsdiskussion mit Landtagskandidaten / 40 Interessenten kamen

14.07.2016

Landtagskandidaten der SPD starten auf Rügen mit Pfeife und spitzer Feder in den Wahlkampf

14.07.2016

Antrag der Linken findet breite Zustimmung / Sozialdezernentin weist Versäumnisse im Fall des misshandelten Jungen in Grevesmühlen zurück / Und: Nahbus erhält Reservezahlung

16.07.2016

Die neuen Besitzer der Klützer Mühle wollen eng mit den Einwohnern der Stadt in Nordwestmecklenburg zusammenarbeiten. Sie stellten sich den Aktiven vor, die ab 1980 die verfallende Mühle retteten. Am 30. Juli gibt es ein Mühlenfest.

15.07.2016

Der Kreistag hat am Donnerstag einem Antrag der Linken zugestimmt. Anlass ist der Fall des misshandelten dreijährigen Jungen aus Grevesmühlen.

15.07.2016
Anzeige