Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Hier lebt der Adventskalender
Mecklenburg Grevesmühlen Hier lebt der Adventskalender
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 05.12.2017
Der Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz in Schönberg zeigt es an: Der Advent hat begonnen. Den Baum spendete das Roduchelstorfer Ehepaar Dattke. Quelle: Fotos: Jürgen Lenz
Schönberg

Ein schöne Zeit gemeinsam verbringen: Dazu lädt ab heute ein lebendiger Adventskalender in Schönberg und umliegenden Orten ein – und ab morgen ein lebendiger Adventskalender in Selmsdorf und Lauen. Zu den besinnlichen Treffen mit Musik, Geschichten, Getränken und anderen Angeboten ist jeder willkommen. Organisiert werden die Aktionen von den beiden Kirchengemeinden.

In der Vorweihnachtszeit laden Schönberger und Selmsdorfer zu Treffen ein / Jeder ist willkommen

In Schönberg beteiligt sich diesmal auch die politische Gemeinde. Sie lädt morgen um 17 Uhr in die ehemalige GPG-Baracke, Feldstraße 28, ein, in der seit Frühjahr 2015 die Bücherei und der Jugendklub der Stadt untergebracht sind. „Wichtig ist uns, dass wir gemeinsam etwas Besinnliches machen“, erklärt der stellvertretende Bürgermeister Stephan Korn (SPD-Fraktion). Nach seiner Auskunft treten die Geschichtenerzählerin Birte Lange und die Liedermacherin Maria Daniel auf. Die Bäckerei Schwabe sponsere Kinderpunsch und Gebäck, das Blumenhaus Hanjo Bentin sorge für Fensterschmuck und die Firma Erich Rahlf & Söhne stelle für morgen ein Grundstück neben der Baracke als Treffpunkt bereit.

Erstmals öffnen wird der lebendige Adventskalender in der Kirchengemeinde Schönberg heute um 18 Uhr bei Familie Simanowski in Groß Siemz, Dorfstraße 1. Die Schönberger Pastorin Wilma Schlaberg erläutert den Sinn der Aktion: „Die Kirchengemeinde hat die Tradition des lebendigen Adventskalenders auch in diesem Jahr wieder aufgenommen, um Begegnungsorte in der Adventszeit zu schaffen.“ Es sei die Zeit, „in der wir uns daran erinnern, dass wir auf dem Weg sind – auf Weihnachten zu und wie Maria und Josef von Nazareth nach Bethlehem.“ Der lebendige Adventskalender lade ein, sich selbst auf den Weg zu machen, einzutreten und miteinander eine adventliche Zeit zu erleben. Die Pastorin hofft: „Vielleicht ermuntert und ermutigt der lebendige Adventskalender dazu, mal Orte aufzusuchen, an denen man bisher noch nicht gewesen ist.“

Diese Hoffnung teilt Wilma Schlaberg mit dem Selmsdorfer Gemeindediakon Torsten Woest. Er sagt: „Ich bin dankbar, dass so viele mitmachen.“ Ein Ziel der Aktion sei, „dass man sich trifft, mal zur Ruhe kommt und sich darauf besinnt, was eigentlich im Advent passiert.“ Neu dabei in Selmsdorf: die Gemeindebibliothek am kommenden Donnerstag, 7. Dezember, und die Evangelische Integrative Kita „Am Mühlenbruch“, Mühlenring 77, am Donnerstag kommender Woche, 14. Dezember.

Alle Termine und Treffpunkte in den nächsten zwei Wochen

Schönberg: heute 18 Uhr Simanowski, Dorfstraße 1 in Groß Siemz; morgen 17 Uhr Stadt Schönberg, Feldstraße 28; Donnerstag 18 Uhr Arztpraxis Am Markt 11; Freitag 17 Uhr Kita „Kirchenmäuse“, An der Kirche 3; 11. Dezember 18 Uhr Schule „An der Maurine“, Amtsstraße 1; 12. Dezember 18 Uhr Familie Schlaberg, Hinterstraße 4; 13. Dezember 17 Uhr Betreutes Wohnen, Ludwig-Bicker-Straße 15b; 14. Dezember 17 Uhr Diakonie-Sozialstation, Lübecker Straße26a.

Selmsdorf: morgen 17 Uhr Familie Burmester, Straße der

Freiheit 48; Donnerstag 17 Uhr Bibliothek Selmsdorf; Freitag 18 Uhr Familie Breitenberger/

Jeske, Grüner Ring 11; 12. Dezember 17 Uhr Familie Saß/Sieker, Ellernmoor 5; 13. Dezember 17 Uhr Familie Scheibner, Am Sandberg 25; 14. Dezember 17 Uhr

Kita „Am Mühlenbruch“; 15. Dezember 17 Uhr Familie Woest, Hinterstraße 11; 16. Dezember Familie Rötter, Dorfstraße 6 in Lauen.

Jürgen Lenz

Mehr zum Thema

Blasmusik und Schlagerrock – heute werden ganz unterschiedliche Töne auf dem Grimmener Weihnachtsmarkt angeschlagen.

01.12.2017

Verein Landzeit organisiert „Lebendigen Adventskalender“ / Jeden Abend klönen, singen, basteln

01.12.2017

Morgen herrscht in Gützkow auf dem Kirchplatz und in St. Nicolai vorweihnachtliche Stimmung

02.12.2017

In der Nacht zum 1. Dezember sind vermutlich mehrere Unbekannte in eine Autowerkstatt im Gewerbegebiet Sabower Höhe in Schönberg eingedrungen.

05.12.2017

Es weihnachtet in der Grundschule „Fritz Reuter“ in Grevesmühlen: Eltern, Geschwister, Omas und Opas und jeder andere, der Lust hat, sind am kommenden Freitag in ...

05.12.2017

Spenden für Grevesmühlener Tafel bleiben in Upahl

05.12.2017
Anzeige