Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Hilfstransport aus Weißrussland ist zurück

Grevesmühlen Hilfstransport aus Weißrussland ist zurück

3000 Kilometer, drei Lastwagen, zwei Transporter und zwölf Männer aus Grevesmühlen, die rund 40 Tonnen Hilfsgüter nach Lida in Weißrussland gebracht haben, das ist die Bilanz des Hilfstransportes in diesem Frühjahr.

Voriger Artikel
Bülow sucht den schnellsten Rasenmäher
Nächster Artikel
Polizei nimmt Flüchtlingen die Angst

Der Leiter der Psychiatrie in Lida vor einem unsanierten Teil der Klinik.

Quelle: Michael Prochnow

Grevesmühlen. Seit 22 Jahren gibt es die Hilfslieferungen aus Nordwestmecklenburg nach Weißrussland. Vor wenigen Tagen sind die Helfer zurückgekehrt, im Gepäck jede Menge neuer Eindrücke. Beliefert wurden in diesem Jahr unter anderem das Sozialamt der Stadt Lida, eine Schule sowie die Psychiatrie mit Kleidung, Möbeln und Krankenhausbetten. Mit dabei war eine Mannschaft der Grevesmühlener Schützenzunft sowie Grevesmühlens Bauamtsleiter Lars Prahler, der sich bereits vor zwei Jahren für die Aktion angemeldet hatte.

Von Michael Prochnow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bentwisch
Leon (13) auf dem Trainingsplatz seines Vereins FSV Bentwisch bei Rostock. Bis er selbst wieder Fußball spielen kann, dauert es noch eine Weile.

Nach einem fatalen Unfall findet der 13-jährige Leon aus Bentwisch bei Rostock allmählich zurück in sein altes Leben. Der Nachwuchssportler war im Sommer 2015 an die Bahn-Oberleitung gekommen. Monatelang rangen die Ärzte um sein Leben.

mehr
Mehr aus Grevesmühlen
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist