Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen „Ich mag keinen Zickenkrieg!“
Mecklenburg Grevesmühlen „Ich mag keinen Zickenkrieg!“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 12.01.2015
Anke Boost, Edeka-Markt

Einer ist Hahn im Korb, ansonsten sind es nur Frauen, die im Edeka am Grevesmühlener Marktplatz arbeiten — inklusive Chef(in). Anke Boost ist seit 1993 selbstständig, arbeitete zuvor als Arbeitnehmerin in der Nachrichtentechnik. In ihrer Führungsposition macht die 55-Jährige eines deutlich: Vorn heraus, nicht hinten rum. „Ich mag keinen Zickenkrieg!“ Und mit dieser Devise fährt sie gut. Sie habe eine dufte Truppe, schwärmt sie. Egal ob Mann oder Frau — in beiden Fällen sehe sie die gleichen Vor- und Nachteile als Chef. „Ich kann selbst über das Geschehen bestimmen“, zählt sie einen positiven Punkt auf. Der bittere Beigeschmack: Wie es das Wort schon sagt — selbst und ständig. „Arbeitszeiten von acht Stunden gibt es nicht“, sagt sie. Dennoch: Zeit für die Familie nimmt sie sich. Als Selbstständige kann man eben auch mal sagen: Ich geh‘ jetzt.



jf

Kurdirektorin Claudia Hörl über Motivation und Machos.

12.01.2015

Gelebte Willkommenskultur: Auch Flüchtlinge, Migranten und ausländische Studierende waren eingeladen.

12.01.2015

Landrätin Kerstin Weiss (SPD) sieht ihre Familie als Kraftquell im Hintergrund.

12.01.2015
Anzeige