Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Immer wieder Rüting: Zündelt der Feuerteufel nach Kalender?
Mecklenburg Grevesmühlen Immer wieder Rüting: Zündelt der Feuerteufel nach Kalender?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 08.06.2016
Gebrannt hat es dieses Mal zwischen Rüting-Siebenhausen und Testorf-Steinfort – knapp ein Kilometer hinterm Ortsausgang. Quelle: Jana Franke

Allmählich wird es unheimlich. Seit Mitte Mai muss die Feuerwehr in Rüting regelmäßig ausrücken. Das erste Feuer wurde am 11. Mai gemeldet, als eine Hecke brannte. Sechs Tage später, am 17. Mai, gingen rund 600 Strohballen in Flammen auf. Anschließend konnten sich die Feuerwehrleute am Montagabend den Wecker stellen, im Wochenabstand standen ein Carport, ein Auto und jetzt erneut eine Hecke in Flammen.

Zur Galerie
Seit einem Monat brennt es in Rüting regelmäßig, zuletzt am Montag / Auffällig ist, dass es immer zu Wochenbeginn passiert

„Es ist schon sehr komisch, dass es meistens von Montag auf Dienstag brennt. Das ist nicht normal, es muss schnell etwas getan werden“, sagte Rütings Wehrführer Thomas Thiem. „Die Leute sind sensibler geworden und besorgt“, weiß Bürgermeister Holger Hinze. Und gerade diese Sensibilität war es auch, die einen Feuerwehrkameraden, der in Testorf wohnt, am Montagabend gegen 23.30 Uhr aufschrecken ließ, als er einen Feuerschein am Feldweg zwischen Rüting-Siebenhausen und Testorf-Steinfort sah. „Er hat mich angerufen und wir haben stillen Alarm ausgelöst“, erklärte der Wehrführer.

Soll heißen: Die Feuerwehrleute informieren sich gegenseitig, ohne dass die Sirene ausgelöst wird. Gegen 2 Uhr ertönte sie dann doch. Die Brandschützer wurden zum Nachlöschen alarmiert.

Dass es sich in sämtlichen Fällen um Brandstiftung handelt, daran zweifeln weder Polizei noch die Menschen in der kleinen Gemeinde. Die Frage, die alle interessiert, ist: Wer ist der Rütinger Feuerteufel? Inzwischen sorgen die Brände sogar bundesweit für Aufsehen. Die Kriminalpolizei war auch gestern wieder vor Ort, nahm die Spuren auf. Vom Brand in der Nacht zuvor zeugen nur noch Löschschaum, der verkohlte Stamm einer Eiche und eine verkohlte Hecke. „Wir ermitteln in alle Richtungen“, erläuterte Polizeisprecherin Nancy Schönenberg und ergänzte, dass das Team der Brandsachbearbeiter verstärkt worden sei. Außerdem würde die Polizei in Rüting öfter Streife fahren.

Die Stimmung unter den Feuerwehrkameraden sei zwar noch gut, so Wehrführer Thomas Thiem, aber es sei schon ein blödes Gefühl, wenn immer montags die Sirene geht. „Solche vorsätzlichen Straftaten sind doch scheiße. Wir leisten das alles im Ehrenamt, machen das auch gern, aber die tägliche Arbeit leidet darunter“, fand er klare Worte.

Ob es bereits Hinweise auf einen möglichen Täter gibt, darüber gab es noch keine Aussage. „Wir ermitteln gegen Unbekannt“, so Nancy Schönenberg. Tatsache ist: Immer wieder kommt es in und rund um Grevesmühlen zu Brandserien. Bislang wurden die meisten Fälle aufgeklärt, im jüngsten Fall wurde ein 17-Jähriger angeklagt, der im Verdacht steht, vor zwei Jahren den Pferdestall am Tannenberg in Grevesmühlen angezündet zu haben.

Brandserie in Rüting

11. Mai: In der Nacht brennt eine Hecke. Die Kameraden der Feuerwehr haben den Brand schnell unter Kontrolle.

17. Mai: Gegen 23 Uhr stehen auf dem Gelände der Agrargenossenschaft etwa 600 Strohballen in Flammen. Der Schaden: rund 18000 Euro.

23. Mai: Vier Autos, zwei Anhänger und ein Motorroller in einer Carportanlage brennen gegen 23.20 Uhr nieder, zwei weitere Fahrzeuge werden in Mitleidenschaft gezogen.

31. Mai: Kurz nach Mitternacht brennt ein Auto, das nahe eines reetgedeckten Hauses abgestellt worden war.

6. Juni: Nicht in Rüting direkt, aber in der Nähe der Ortschaft brennt gegen 23.30 Uhr eine Hecke nahe einem Feld.

Jana Franke und Michael Prochnow

Seit Jahresbeginn gibt es in Grevesmühlen eine Arbeitsgruppe, die sich ausschließlich mit den Themen Schule, Hort und Kindergarten befasst / Jetzt gibt es erste Ergebnisse

08.06.2016

Eltern und Lehrer aus Grevesmühlen haben am Dienstagabend die Gründungsversammlung abgehalten

08.06.2016

Rot und blau leuchten derzeit die Feldränder in der Region. Korn- und Mohnblumen sorgen dafür, dass trotz der Hitze die Natur einige Farbkleckse bereit hält.

08.06.2016
Anzeige