Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen In Lübsee spielt die Musik
Mecklenburg Grevesmühlen In Lübsee spielt die Musik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 13.12.2017
Lübsee

Zum 19. Mal erklingt die Adventsbläsermusik mit den vereinten Bläsern der Kirchenregion Grevesmühlen. In jedem Jahr wird eine andere Kirche in der Region ausgewählt, in die dann gemeinsam zum Singen von adventlichen und vorweihnachtlichen Liedern und Hören von Musik eingeladen wird. Nun ist zum zweiten Mal Lübsee an der Reihe.

Morgen heißt es dort in der Kirche ab 19.30 Uhr „Hoch tut euch auf, ihr Tore der Welt“ oder auch „Es ist für uns eine Zeit angekommen“ und „Kommet, ihr Hirten“, denn „Es kommt ein Schiff, geladen bis an sein' höchsten Bord“. Die Lübseer Kirche ist ein besonderes Kleinod, mittelalterliche Wandmalereien können dort bewundert werden, eine Friese-Orgel schmückt die Empore, auf dem Friedhof befindet sich das Grab der Eltern des Erfinders Werner von Siemens. Gerade hat sich ein Verein gegründet, der sich zum Ziel setzt, all dies zu erhalten und auch künftigen Generationen zugänglich zu halten.

Posaunenchöre gibt es in der Kirchenregion Grevesmühlen seit vielen Jahrzehnten. Nicht nur Posaunen, wie es die Bezeichnung nahe legen könnte, sind darin besetzt, sondern Trompeten, Flügelhörner, Waldhörner, Cornette und Tenorhörner – eine bunte Mischung bis tief hinunter zur Tuba. Während der Schönberger Bläserchor vor allem in den Gemeinden Schönberg und Roggenstorf unterwegs ist, kooperiert der ökumenische Grevesmühlener Bläserchor mit Wismar. Die Bläser kommen aus zahlreichen Orten von Stockelsdorf und Rehna bis Klütz und Grevesmühlen.

„Die Wege zur Kirche werden beleuchtet“, kündigt die Kirchengemeinde Roggenstorf für morgen Abend an. Zu ihr gehört die Kirche in Lübsee. Der Eintritt ist frei.

OZ

SPD und CDU haben Prüfantrag zum Bedarf von Garagen in der Stadt gestellt / Bauausschuss befasst sich mit dem Thema

13.12.2017

Grevesmühlen: Monika Müller geht in den Ruhestand

13.12.2017

Jede Menge los in der Adventszeit in Nordwestmecklenburg

13.12.2017
Anzeige