Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -5 ° Schneeschauer

Navigation:
Innenarchitektur-Studentinnen geehrt

Wismar Innenarchitektur-Studentinnen geehrt

Landesverbands Küste des Bundes deutscher Innenarchitekten zeichnete Abschlussarbeiten aus

Voriger Artikel
57-Jähriger lässt es ordentlich knallen
Nächster Artikel
Der letzte seiner Zunft

Enja Rosing, Sarah Busching und Marie Reimann (v. l.).

Quelle: Foto: Hochschule

Wismar. Freude bei Minh Hanh Duong (29), Enya Rosing (24) und Marie Reimann (22) von der Hochschule: Sie haben eine Auszeichnung des Landesverbands Küste des Bundes deutscher Innenarchitekten (BDIA) erhalten. Dieser prämierte erstmals Abschlussarbeiten des Wismarer Studiengangs Innenarchitektur. Minh Hanh Duong setzte sich in ihrer Masterthesis „olde munte – Bar & Barschule“ mit europäischer Kneipen- und Trinkkultur auseinander und griff in ihrem Entwurf einen Leerstand in der Wismarer Altstadt auf. Enya Rosing und Marie Reimann bekamen den Preis für ihre gerade verteidigten Entwürfe zur Modernisierung eines bestehenden Buchladens in der Wismarer Altstadt (Bachelorthesis). Die Anerkennung des BDIA Küste erhielten Sarah Busching (29), ebenfalls für eine Bachelorthesis zur Buchladenumgestaltung, und Sophia Schöttner für den „Klub der Kulinäre“ im Rahmen ihrer Masterthesis mit Entwürfen von modularen Möbeln im gastronomischen Kontext.

„Wir waren überrascht, wie umfangreich die Thesen sind, wie detailreich sie ausgearbeitet wurden und welch hohe Qualität sie haben“, so die Jurymitglieder Diplom-Ingenieur Andreas Börn, Vorsitzender des BDIA-Landesverbands Küste, und Innenarchitekt Philipp-M. Chappuzeau. 42 Bachelor- und Masterthesen lagen vor der Jury in Buchform auf dem Tisch. Unter ihnen befanden sich Arbeiten aus den letzten beiden Semestern und einige – dem BDIA Küste entsprechend – „fangfrische“ Exemplare: Sie wurden zur gleichen Zeit parallel im Nachbargebäude verteidigt.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Frieder Otto Wolf, Professor an der Freien Universität Berlin, sieht in Ernst Moritz Arndt einen Antihumanisten.

Der Berliner Professor Frieder Otto Wolf, Philosoph und Politologe, sieht im Völkischen die zentrale Aussage des umstrittenen Schriftstellers Ernst Moritz Arndt. Der Senat der Universität hat gerade beschlossen, den Namen abzulegen - mit Ausnahmen.

mehr
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.