Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Jahreswechsel im Ostseebad feiern
Mecklenburg Grevesmühlen Jahreswechsel im Ostseebad feiern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 12.12.2017
Die Tributeband „Look Sharp!“ spielt am 30. Dezember die großen Hits von Roxette im Festzelt am Strand. Quelle: Foto: Marco Ter Beek
Boltenhagen

Die Tage nach Weihnachten und die ersten Wochen des neuen Jahres haben sich an der Ostsee zu einer zweiten Hauptsaison entwickelt. „Wir rechnen damit, dass Boltenhagen gut ausgelastet sein wird“, sagt Kurdirektorin Claudia Hörl über das zweitälteste Seebad Mecklenburgs. Das bestätigt Anett Bierholz, Geschäftsführerin des Verbandes Mecklenburgischer Ostseebäder. „Die Ostseebäder bieten den Gästen in dieser Zeit viel Programm“, sagt sie. „Die Angebote sind in den vergangenen Jahren mehr geworden und auch in der Qualität immer mehr gewachsen“, sagt sie.

Stimmungsvolle Adventszeit und Partys locken Urlauber / Tage um Silvester sind zweite Hauptsaison

So erwarten die Urlauber im Winter an der Ostsee Konzerte, Lesungen und andere Angebote, die auch die Kurverwaltung und die Gastronomen in Boltenhagen erfüllen. So wird der winterliche Markt mit Buden, in denen heiße Getränke wie Glühwein, Sanddornpunsch oder Kakao sowie verschiedene Leckereien angeboten werden, in Boltenhagen am 22. Dezember eröffnet. „Es werden wie im vergangenen Jahr wieder beleuchtete Zelte aufgestellt. Das Konzept kam gut an, deswegen haben wir es weiter ausgebaut“, sagt Claudia Hörl. Bis zum 3. Januar kann täglich von 11 bis 22 Uhr, mit Ausnahme des 24.

Dezember, über den Markt im Kurpark gebummelt werden.

Das könnte auch für skandinavische Urlauber interessant sein. Sie tummeln sich bereits jetzt in der Adventszeit an der mecklenburgischen Ostseeküste. „Die Dänen und Schweden besuchen gerne die Weihnachtsmärkte in Wismar, Rostock, Schwerin und Lübeck“, erklärt Anett Bierholz. Davon profitieren auch die Ostseebäder. Kulturell bietet die Kurverwaltung in Boltenhagen eine vorweihnachtliche Lesung mit Schauspieler Ralf Bauer. „So haben sich in den Urlaubsorten die Feiern am Strand in beheizten Zelten, Feuerwerk auf der Seebrücke oder das Neujahrsbaden etabliert“, sagt sie.

Boltenhagen hat viele dieser Angebote. Bereits am 30. Dezember treten ab 18 Uhr zwei Bands im beheizten Festzelt auf. Die Niederländer Selva Azul und Marco ter Beek bringen als „Look Sharp“ die großen Hits von Roxette auf die Bühne und sind den Originalen Marie Frederiksson und Per Gessle dabei zum verwechseln ähnlich. Zusätzlich sorgt „Culture Beat“, bekannt aus der Euro-Dance-Welle der 1990er Jahre, für Partystimmung. Sängerin Jacky Sangster ist seit 1999 Frontfrau der Band und wird auch in Boltenhagen die großen Hits wie „Mr. Vain“ singen.

Passend zum Silvesterabend spielt am 31. Dezember ab 18 Uhr die Showband „Countdown“ im Festzelt. Nach dem Feuerwerk zum Jahreswechsel sorgen dann DJs für Stimmung zum Tanzen. Bereits am Nachmittag steigt die Silvesterparty für Kinder im Zelt am Strand. Sie beginnt um 13 Uhr mit Kinderschminken, Spielstationen, Keramikbemalen, Walk Acts, einem Clown und Mini-Disko und endet um 17 Uhr mit einem eigenen Feuerwerk für die Kinder. Für die Partys im Festzelt wird kein Eintritt verlangt.

Am ersten Tag des neuen Jahres erwarten die Mitarbeiter der Kurverwaltung ab 11 Uhr möglichst viele Mutige zum 20. Neujahrsbaden, das in diesem Jahr unter dem Motto „Schiff ahoi – Alle Mann an Bord“

steht. Das schönste Seemanns- oder Matrosenkostüm wird prämiert.

Um 17 Uhr beginnt schließlich das Neujahrskonzert im Festsaal. Die Sängerin Alexandra Bentz, Pianistin XinWang, Sängerin Ines Vikelau und Pianist Florian Koltun spielen bekannte klassische Melodien. Eintrittskarten für das Neujahrskonzert gibt es für 17 Euro in der Tourist-Info, Ostseeallee 4.

Termine um den Jahreswechsel

16. Dezember: 19.30 Uhr, Festsaal (Klützer Straße 11), „Bauer sucht Christkind“: musikalische Lesung mit Schauspieler Ralf Bauer und Gitarrist Pat Fritz. Eintrittskarten zu 18 Euro in der Tourist-Info,

Ostseeallee 4.

22. Dezember: 11 Uhr, Kurpark: Eröffnung Wintermarkt. Bis 3. Januar täglich von 11 bis 22 Uhr geöffnet (24. Dezember geschlossen).

30. Dezember: ab

18 Uhr: Party im Zelt am Strand mit „Culture Beat“ und „Look Sharp“, Eintritt frei.

31. Dezember: 13 bis

17 Uhr: Silvesterparty für Kinder im Zelt am Strand, Eintritt frei.

ab 18 Uhr: Silvesterparty im Zelt am Strand mit der Showband Countdown und DJs. Eintritt frei.

1. Januar: 11 Uhr, Neujahrsbaden am Strand neben der Seebrücke. Matrosenkostüme werden prämiert.

17 Uhr: Klassisches Neujahrskonzert im Festsaal. Tickets zu 17 Euro in der Tourist-Info.

Malte Behnk

Mehr zum Thema

Werner Buchholz, Professor für Pommersche Geschichte an der Universität Greifswald, spricht im Interview über die Streichungen aus Arndt-Texten im Sozialismus. Entscheidet der Senat noch im Dezember über die Ablegung des Namens Ernst Moritz Arndt?

07.12.2017

Nach der Anerkennung Jerusalems als Israels Hauptstadt durch die USA fluchen die Palästinenser - die Israelis zeigen Genugtuung. Die Heilige Stadt war immer schon der sensibelste Punkt im Streit zwischen beiden Völkern.

07.12.2017

Stundenlange hitzige Debatten, eine nervöse Parteiführung, die SPD vor der Zerreißprobe. Am Ende unterliegen die „GroKo“-Gegner - vorerst. Schulz bekommt grünes Licht für Gespräche mit der Union. Er selbst schrumpft von 100 auf knapp 82 Prozent.

07.12.2017

Und wieder kommen wir unserem Ziel, einem Transporter für Grevesmühlens Kinder und Jugendliche, ein großes Stück näher.

12.12.2017

Der Sohn von Susann Wiedemann kam vier Monate zu früh auf die Welt / Weihnachten verbringen sie zusammen zu Hause

12.12.2017

Grenzenloses Surfen im Internet, laut Bundesregierung soll das bald in ganz Deutschland möglich sein.

12.12.2017
Anzeige