Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Jugendzentrum: Träger zieht sich zurück
Mecklenburg Grevesmühlen Jugendzentrum: Träger zieht sich zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:54 02.02.2018
Für das Jugendzentrum in der mittleren Etage des Bahnhofsgebäudes in Grevesmühlen wird ein Betreiber gesucht. Quelle: Dirk Hoffmann
Anzeige
Grevesmühlen

Mit einem personellen Wechsel im Verein für Jugendeinrichtungen Nordwestmecklenburg kam der Stein ins Rollen. Der Träger des Jugendzentrums im Bahnhofsgebäude in Grevesmühlen äußerte gegenüber der Stadt den Wunsch, das Engagement nicht fortsetzen zu müssen. Bislang war die Jugendsozialarbeit durch die Stadt in Kooperation mit dem Verein durchgeführt worden. Zwei Arbeitsplätze mit jeweils 40 Wochenstunden wurden vorgehalten. Nachdem zuerst eine Fachkraft zum 31. Oktober 2017 ihr Arbeitsverhältnis mit dem Verein beendet hatte und die städtische Fachkraft im Dezember den Wunsch eines internen Arbeitsplatzwechsels äußerte, musste die Stadt reagieren. Nun sucht sie für die Jugendarbeit einen privaten Betreiber.

Die Chance, jemanden zu finden, der diese Aufgabe übernimmt, sei gegeben, so Grevesmühlens Bürgermeister Lars Prahler. Es werde ein öffentliches Interessenbekundungsverfahren beabsichtigt – wenn die Stadtvertretung diesem zustimmt. „Wir haben uns aber im Vorwege in informellen Gesprächen vergewissert, dass überhaupt Interesse möglicher Träger besteht und können dies aus heutiger Sicht bejahen“, resümiert Lars Prahler.

Was wird sich für die Jugendlichen ändern? „Das lässt sich erst sagen, wenn wir wissen, wer der neue Träger ist“, nimmt Lars Prahler vorweg. Wichtig für die Stadt sei, dass die Jugendarbeit im Bürgerbahnhof mit hoher Qualität fortgesetzt wird. „Dazu gehören aus unserer Sicht attraktive, niederschwellige Angebote zur Freizeitgestaltung, aber auch kulturelle Veranstaltungen und dass die Jugendlichen im wahrsten Sinne des Wortes da abgeholt werden, wo sie sind. Wichtig ist uns auch eine gute Netzwerkarbeit mit den Schulen und den Vereinen in unserer Stadt“, fasst das Stadtoberhaupt zusammen.

OZ

Mehr zum Thema

Monatelang mussten die Mitglieder der Kinderkrebshilfe auf diesen Tag warten. Gestern legte der Bagger los. Bis September soll der Neubau fertig sein.

01.03.2018

Bei der Bundeskaninchenschau holt Züchter Bernd Adam zwei Titel – nicht seine ersten

01.02.2018
Grimmen Grimmen/Stralsund - Seminar zu digitalen Medien

Landkreis startet Weiterbildungsreihe für Ehrenamtler

02.02.2018

Nahbus hat einen Vertrag für das Shuttle-Konzept in Boltenhagen vorgelegt. Die Gemeinde hat nicht mit Kosten in dieser Höhe gerechnet. Nun sollen zunächst nur Kurkarteninhaber gratis fahren.

02.02.2018

Aus bislang ungeklärter Ursache sind in der Nacht zu Freitag im Wohngebiet „Am Wasserturm“ in Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg) Fahrzeuge in Brand geraten.

06.03.2018

Die Handballer der TSG Wismar empfangen morgen um 18.00 Uhr in der Sporthalle an der Bürgermeister-Haupt-Straße in der MV-Liga die Reserve vom Drittligisten HC Empor Rostock.

02.02.2018
Anzeige