Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Jungbulle Santano punktet bei seiner Körung in Plau am See

Schönberg Jungbulle Santano punktet bei seiner Körung in Plau am See

Eckhard Jörke züchtet Fleckvieh / Ein Landwirt wollte unbedingt sein Tier haben

Voriger Artikel
Sportler bestätigen Vorsitzenden
Nächster Artikel
Bundesstraße 208 nach Unfall voll gesperrt

Eckhard Jörke und Nachbarin Lea Lüwer mit Santano: Bei einer Auktion hat der Züchter seinen ersten Fleckviehbullen verkauft.

Quelle: Steffen Oldörp

Schönberg. Santano hat ein braun-geschecktes Haarkleid auf weißem Grund, einen auffällig weißen Kopf mit großen braunen Augenringen und eine ausgeprägte Muskelbildung an Vorderkeule, Schulter, Rückenmuskel und Hinterhand. Was noch auffällt: Der knapp 15 Monate alte Jungbulle von Eckhard Jörke hat so gut wie kein Gramm Fett. Ein wahrer Muskelprotz ist das 1,40 Meter große und 708 Kilogramm schwere Fleckvieh. Und das erste vielversprechende Ergebnis seiner noch jungen Zucht.

Rinder sind schon seit vielen Jahrzehnten das Hobby von Eckhard Jörke. Vor sechs Jahren ist der 55-Jährige auf das Fleckvieh gekommen. Zunächst hatte er die Tiere nur gemästet und verkauft. Vor drei Jahren entschied er sich dann zu züchten. Seitdem hat Jörke sogenannte Herdbuchtiere. Das heißt, sie haben Papiere und sind damit zur Zucht zugelassen. Das bedeutete, dass er sich von seinen Masttieren trennen und erst einmal neu investieren musste. Um gute Herdbuchtiere zu bekommen, ist Jörke bis nach Bayern gefahren.

Das erste Kalb ist Santano. Der Jungbulle ist an Heiligabend 2014 geboren. Wie gut sein erstes selbst gezogenes Fleckvieh ist, wollte Eckhard Jörke vor kurzem von Experten in Karow bei Plau am See wissen. Mit seiner Nachbarin Lea Lüwer, die Santano regelmäßig gefüttert und mit aufgezogen hat, war der Hobby-Landwirt bei seiner ersten Körung und Fleischrindbullenauktion. Das muskulöse Fleckvieh war einer von 70 ausgesuchten Fleischrindjungbullen aus Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt. Santano bekam sieben von neun Punkten für die Musterung, sieben Zähler für die Statur und acht fürs Gesamtaussehen. „Damit bin ich sehr zufrieden", sagt Jörke.“ In den Augen der Punktrichter hat sein Jungbulle viele Zuchtziele erfüllt. Laut Jörke wird eine lange Nutzungsdauer mit einer mittleren Lebensleistung von 30000 Kilogramm Milch angestrebt. „In der Mast von Jungbullen sind dagegen ein hohes Futteraufnahmevermögen, sehr gute Zunahmen und hohe Endgewichte wichtig.“

Vieles von dem hat Santano, ist damit ein guter Vererber — so das Urteil der Experten in Karow. Das hat sich natürlich schnell rumgesprochen. Nur einen Tag nach der Körung hat sich ein Landwirt aus Teterow bei Eckhard Jörke gemeldet. Er wollte Santano unbedingt für seiner Fersenherde haben, bot bei einer Auktion 2800 Euro. Dass für Jörke noch viel Luft nach oben ist, ist dem 55-Jährigen trotz des ersten Verkaufs klar. Er sagt: „Der teuerste Bulle wurde bei der Fleischrindbullenauktion für 5000 Euro verkauft.“

Von Steffen Oldörp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.