Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Katastrophenalarm verwirrt Einwohner
Mecklenburg Grevesmühlen Katastrophenalarm verwirrt Einwohner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 21.06.2016
Die Feuerwehr Grevesmühlen musste ein gestohlenes Motorrad aus dem Ploggensee bergen. Quelle: Karl-Ernst Schmidt
Anzeige
Grevesmühlen

 Dass die Feuerwehr in Grevesmühlen per Sirenenton (dreimal Signal) alarmiert wird, daran sind die Einwohner der Stadt gewöhnt. Doch der Sirenenton am vergangenen Sonnabend sorgte für Irritationen und teilweise sogar Angst. Denn statt der üblichen Alarmierung gab es einen sogenannten Katastrophenalarm, eine Minute lang ertönte ein auf und abschwellendes Signal.

Grund für den Einsatz der Feuerwehr war die Bergung eines gestohlenen Motorrades aus dem Ploggensee. „Ein ganz normaler Einsatz“, sagt Grevesmühlens Wehrführer Steve Klemkow. „Warum die Sirene den Katastrophenalarm ausgelöst hat, wissen wir nicht.“

Auch in der Leitstelle Westmecklenburg, die die Alarmierung ausgelöst hat, herrscht Ratlosigkeit. Dort hatte niemand den Katastrophenalarm ausgelöst. „Vermutlich war es ein technischer Defekt“, so Steve Klemkow. „Eine Firma kümmert sich um die Anlage und sucht den Fehler.“

Michael Prochnow

Die Polizei stoppte einen Motorradfahrer auf einem Feld bei Hof Reppenhagen

21.06.2016

Grüne werfen Verwaltung Intransparenz vor / Ausschüsse tagen heute erneut

21.06.2016

Geladene Gäste konnten am Montagabend in Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg) Probe-Szenen des Piraten Open Air-Theaters sehen.

22.06.2016
Anzeige