Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Junge Brandschützer auf Abzeichen-Jagd
Mecklenburg Grevesmühlen Junge Brandschützer auf Abzeichen-Jagd
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 27.10.2018
Verpasste mit 13 Klimmzügen nur knapp das goldene Abzeichen: Fynn Marschollek (14). Einer mehr hätte es für die Auszeichnung sein müssen. Quelle: JANA FRANKE
Dassow

13 Klimmzüge standen am Ende in der Ergebnisliste. Unter den 14-Jährigen war Fynn Marschollek von der Jugendwehr Selmsdorf somit der Beste, aber zufrieden war er dennoch nicht. Nur ein Zug fehlte ihm für das goldene Deutsche Feuerwehr-Fitness-Abzeichen. Wäre er noch 13 Jahre alt gewesen, wie zwei Tage zuvor, hätte es für die Auszeichnung locker gereicht. Aber der Geburtstag kam dazwischen. Je älter, umso höhere Anforderungen.

100 Meter-Sprint war eine Disziplin für das Sportabzeichen. Hier rennen Melwin Klimeck (14, l.) und Maximilian Upahl (14) um die Wette. Quelle: JANA FRANKE

Mit Fynn kamen am Sonnabend knapp 100 andere Kinder und Jugendliche aus Kinder- und Jugendwehren aus dem Amtsbereich Schönberger Land im Alter von sechs bis 17 Jahren ins Schwitzen. Sie alle hatten Ziele: das Deutsche Feuerwehr-Fitness-Abzeichen und/oder das Deutsche olympische Sportabzeichen. Elf Stationen waren dafür in der Dassower Dornbuschhalle und im Außenbereich aufgebaut. Zum bereits fünften Mal richtete Jugendwartin Claudia Brötzmann gemeinsam mit dem Amt den „Fit for Fire-Fitnesstag“ aus. „Da der Amtsfeuerwehrtag eingeschlafen ist, wollten wir den Kindern wieder eine gemeinsame Aktion anbieten“, begründete Claudia Brötzmann.

Claudia Brötzmann, Jugendwartin: "Wir wollten den Kindern aus dem Amtsbereich wieder eine gemeinsame Aktion bieten." Quelle: JANA FRANKE

Und wie fit sind die jungen Brandschützer tatsächlich. Die Auswertungen der Ergebnisse laufen zwar in den kommenden Tagen, aber in der Vergangenheit habe sich gezeigt, so Jürgen Naujoks vom Kreissportbund Nordwestmecklenburg, dass nur 40 Prozent der Teilnehmer des Fitnesstages das Deutsche olympische Sportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold schaffen. Vor allem die koordinativen Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen würden sich immer mehr verschlechtern. So hatte am Sonnabend nur eine Teilnehmerin das Seilspringen mit Kreuzdurchschlag gemeistert. 42 Sprünge schaffte Josephine Lehmann von der Jugendwehr Schönberg auf diese Art. Seit 2013 engagiert sich die 15-Jährige in der Feuerwehr, fit hält sie sich außerdem mit Leichtathletik.

Beinmuskeln, Armmuskeln, Ausdauer und ihre Sprintfähigkeit mussten die jungen Brandschützer unter Beweis stellen. Gerade Armmuskeln sind jene, die Stina Marie Sperber nicht hat, wie die Zehnjährige zugab. Einen Liegestütz schaffte das junge Mädchen aus der Jugendwehr Dassow. Sie nahm es gelassen. „Es macht trotzdem Spaß.“ Paul Gustav Bagdahn dagegen zeigte, was in seinen Armen steckt. 21 Liegestütze zauberte er auf die blaue Matte. Und das war noch nicht einmal sein Rekord. „Ich habe schon 35 geschafft. Das war wohl heute nicht mein Tag“, resümierte er. Seine Muckis hat er von seinem Freizeitprogramm, dass sich rund ums Wasser dreht: Er schwimmt, angelt und ist bei der Feuerwehr.

Muckis für mehrere Liegestütze hat Stina Marie Sperber (10) von der Jugendwehr Dassow nicht, gibt sie zu. Quelle: JANA FRANKE
Paul Gustav Bagdahn (9) von der Kinderwehr in Dassow: "Ich habe 21 Liegestütze geschafft. Mein Rekord sind 35. Dann war heute wohl nicht mein Tag." Quelle: JANA FRANKE

Genaue Vorstellungen hat Elias Simeon Koerdt nicht nur vom Fitnesstag (“Ich streng’ mich an!“), sondern auch von seiner Zukunft. Der Neunjährige aus der Kinderwehr Dassow will sich auch wenn er erwachsen in der Feuerwehr engagieren – wenn es sein Beruf denn zulässt. Mit seinen Kumpels Hannah und Anton will Elias nämlich in Dassow eine Bäckerei eröffnen. „Wir haben abgemacht, dass ich die Frühschicht übernehme“, sagte er ernst, bevor er sich im Seilspringen versuchte. Und nach Feierabend will er Menschenleben retten.

Josephine Lehmann (15), Jugendwehr Schönberg: "Ich bin seit 2013 in der Feuerwehr. Nebenbei mache ich noch Leichtathletik." Quelle: JANA FRANKE
Elias Simeon Koerdt (9) aus Dassow will später auch in der Feuerwehr tätig sein. Deshalb hält er sich fit. Quelle: JANA FRANKE

Jana Franke

Das Ostseebad Boltenhagen setzt mit neuem Imagefilm auf Gefühle. Studio 301, eine Filmfirma aus Rostock, hat den Werbeclip produziert. Auf einer Vorpremiere im Festsaal wurde schon mal gefeiert.

26.10.2018
Grevesmühlen Irritation an der Tanke - Keiner da zum Bezahlen

Ein Mann tankte an einer Tankstelle in Grevesmühlen. Als er bezahlen wollte, war kein Personal da. Der Mann fuhr zur Polizei.

26.10.2018
Grevesmühlen Da wundern sich die Autofahrer - Ja, ist denn schon Weihnachten?

Die Autofahrer staunten am Freitag nicht schlecht, zwischen Grevesmühlen und Dassow wurde Streusalz auf die B 105 aufgebracht – bei 13 Grad Plus. Die Auflösung ist allerdings recht einleuchtend

26.10.2018