Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Kinderarzt-Praxis bis auf Weiteres geschlossen

Grevesmühlen Kinderarzt-Praxis bis auf Weiteres geschlossen

Eltern standen am Freitag in Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg) vor verschlossener Tür. Das Gesetz und der Zulassungsausschuss für Ärzte in Mecklenburg-Vorpommern erlauben keinen Vertretungsarzt mehr, nur noch einen angestellten Mediziner.

Voriger Artikel
Hoher Sachschaden bei Garagenbrand
Nächster Artikel
Zigarettenautomat am Bahnhof aufgebrochen

Eltern standen am Freitag vor verschlossener Tür. Die Kinderarzt-Praxis in der August-Bebel-Straße in Grevesmühlen bleibt vorerst geschlossen.

Quelle: Jana Franke

Grevesmühlen. Schock für viele Eltern in Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg). Mit einem Zettel an der Eingangstür sind sie am Freitag darüber informiert worden, dass die Praxis für Kinder- und Jugendmedizin in der August-Bebel-Straße vorübergehend geschlossen ist. Wie es aussieht, kann die kinderärztliche Versorgung in der ehemaligen Kreisstadt für eine längere Zeit nicht sichergestellt werden. Mit dem Weggang des dort ansässigen Arztes im Sommer vergangenen Jahres waren immer wieder Vertretungsärzte vor Ort. „Der Zulassungsausschuss hat nun aber entschieden, dass es keinen Vertretungsarzt mehr geben wird“, erläutert Friedel Helms-Ferlemann, Geschäftsführer des Medizinischen Versorungszentrums (MVZ) Wismar, zu dem die Arztpraxis gehört. Nach seinen Aussagen sehe die derzeitige Rechtslage so aus, dass eine Vertretung nur für ein halbes Jahr genehmigt wird, wenn ein angestellter Arzt kündigt. „Wir haben Verlängerung beantragt, aber die wurde durch den Ausschuss abgelehnt“, erläutert Helms-Ferlemann.

Er kann zwar eine Nachfolgerin, die die Praxis übernehmen möchte, vorweisen, aber die hat ihre Facharzt-Anerkennung noch nicht in der Tasche. Mitte oder Ende März könnte sie ihre Arbeit in Grevesmühlen aufnehmen. Was ihm bis jetzt nur bleibt: „Ich werde in der kommenden Woche die Kinderarzt-Praxen in Wismar persönlich aufsuchen und bitten, dass sie vorerst einige unserer Patienten übernehmen.“ Größere Kinder, so merkt er an, könnten auch zu einem niedergelassenen Hausarzt gehen. Sichergestellt werden müssten aber auf jeden Fall die Früherkennungsuntersuchungen für Babys, Kleinkinder und größere Kinder. Die darf kein Allgemeinmediziner durchführen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund

In Stralsund kommen viele Patienten infiziert ins Klinikum

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.