Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Kita-Gebühren: LUL will Eltern entlasten
Mecklenburg Grevesmühlen Kita-Gebühren: LUL will Eltern entlasten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 11.02.2018
Die Kita-Gebühren werden auf der kommenden Kreistagssitzung am 22. Februar eine Rolle spielen. Die LUL-Fraktion wird einen Antrag dazu einbringen. Quelle: Monika Skolimowska
Grevesmühlen

Die Ländlicher Raum/Umwelt-und-Landwirtschaft-Fraktion (LUL) wird am 22. Februar auf der Sitzung des Kreistages Nordwestmecklenburg in Grevesmühlen mit einem Antrag die Kreisverwaltung auffordern, rückwirkend zum 1. Januar die Bezuschussung der Kita-Plätze um 10 Euro anzuheben. Sollte der Kreistag zustimmen, wird die Förderung aus Landes- und Kreismitteln, wie im Jahr 2017, bei 277 Euro je Kita-Vollzeitplatz liegen. Dies bedeutet eine Entlastung um jeweils 5 Euro für Kommunen und Eltern.

Die Haushaltssituation in Nordwestmecklenburg biete diesen finanziellen Spielraum, heißt es von der Fraktion. Außerdem sei sicherzustellen, dass die vom Land beschlossenen 50 Euro zusätzlichen Mittel je Kita-Platz zu 100 Prozent entlastend bei den Eltern ankommen. „Es ist klares landespolitisches Ziel, die Eltern bei den Kita-Gebühren zu entlasten. Dieses sollten wir als Landkreis unterstützen und prüfen, welcher finanzieller Handlungsspielraum künftig auch hier gegeben ist, um zusätzliche Entlastungen zu ermöglichen“, sagt der Fraktionsvorsitzender der LUL, Dietmar Hocke.

Heidmann Daniel

400 Gäste gingen bei der GCC-Feier im K 2 in Grevesmühlen auf Kreuzfahrtreise. In Klütz wurde in die Irrenanstalt geladen.

12.02.2018

Am Freitag ist auf der Autobahn auf Höhe Grevesmühlen ein Mercedes von der Fahrbahn abgekommen. Die A 20 musste zwischenzeitlich voll gesperrt werden.

10.02.2018

Zwei pensionierte Lehrer aus dem Landkreis haben Kurse im Alpincenter Wittenburg organisiert. Einer davon reist mit einer Jugendgruppe aus der Region ins Erzgebirge.

12.02.2018