Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Kostenloses Lesestart-Paket wartet auf Dreijährige
Mecklenburg Grevesmühlen Kostenloses Lesestart-Paket wartet auf Dreijährige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:27 01.04.2014
Sabine Josellis (l.) und Ruth Taschner, die ein freiwilliges kulturelles Jahr in der Bibliothek macht, mit dem Inhalt eines Lesepakets. Quelle: uo

„Lesestart — Drei Meilensteine für das Lesen“ heißt ein bundesweites Programm zur frühkindlichen Sprach- und Leseförderung, bei dem nun — in der zweiten Phase — auch die Stadtbibliothek Grevesmühlen mit von der Partie ist.

In der ersten Phase des Projekts werden seit November 2011 bis Oktober dieses Jahres in Kinderarztpraxen erste Lesestart-Pakete an die Eltern von Kleinkindern ausgegeben. „Diese sind für die Kinder, die zur Vorsorgeuntersuchung U 6 kommen“, erklärt Stephanie Lange, Sprecherin des Projekts. In der zweiten Etappe erhalten die nun Dreijährigen ein weiteres altersgerechtes Lesepaket, diesmal in den Bibliotheken.

„Es erfüllt aber nicht den Sinn des Projekts, das Material einfach über den Tresen zu reichen“, sagt Sabine Josellis, Leiterin der Grevesmühlener Stadtbibliothek. „Darum haben unsere beiden Lesepatinnen Astrid Hollmann und Helga Großmann mit viel Aufwand in ihrer Freizeit Veranstaltungen vorbereitet, bei denen die Pakete verteilt werden.“

An den beiden nächsten Sonnabenden, 5. und 12. April, sind die kleinen Leser jeweils um 10 und um 11 Uhr in die Stadtbibliothek am Rathausplatz 2 eingeladen, um ihre Pakete abzuholen. „Wir haben 84 Kinder eingeladen und um Rückmeldung gebeten, aber leider ist die Resonanz bisher nicht zufriedenstellend“, berichtet Sabine Josellis. Das kann sie sich auch nicht recht erklären, denn der Geschenkebeutel, den jedes Kind erwartet, ist mit attraktiven Gaben gefüllt. Er enthält ein hochwertiges Bilderbuch, eine Broschüre mit Tipps zum Vorlesen und Erzählen auf deutsch, türkisch, polnisch und russisch, einen Vorleseratgeber für Eltern mit Kindern ab drei Jahren, eine Broschüre mit altersgerechten Buchempfehlungen sowie ein großes Bibliotheks-Wimmelbild, das zum Suchspiel animiert.

Später, in der dritten und letzten Phase des Projekts, sollen die dann Sechsjährigen in der Schule ein weiteres Lesestart-Paket geschenkt bekommen. „Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Kinder, denen frühzeitig vorgelesen wird, in der Schule bessere Leistungen bringen“, hebt die Bibliotheksleiterin hervor. Es sei vollkommen egal, ob die Eltern, Oma, Opa oder ein anderer Älterer dem Kleinkind die Welt der Geschichten eröffne. Hauptsache, es geschieht überhaupt.

„Vorlesen fördert die Sprache und das Ausdrucksvermögen, der Wortschatz wird bereichert, die Fantasie angeregt. Und die eigene Denkfähigkeit wird gefördert“, fügt sie hinzu. Sie selbst beobachte, dass in Elternhäusern, in denen gelesen werde, auch der Nachwuchs zum Buch greife. Das gelte auch für die Bibliotheksnutzer, die — im übertragenen Sinne — den Büchereiausweis oftmals an die nächste Generation übertragen.

Das Projekt
Das Programm „Lesestart — Drei Meilensteine für das Lesen“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert und von der Stiftung Lesen durchgeführt. Es soll vor allem Kindern zugutekommen, die in einem bildungsbenachteiligten Umfeld aufwachsen oder denen wenig vorgelesen wird. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.lesestart.de.
176 der derzeit 785 aktiven Nutzer der Stadtbibliothek Grevesmühlen sind unter 12 Jahre alt.



Ulrike Oehlers

Björn Feldt hat am Sonntag beim zweiten Enduro-LM-Lauf seinen zweiten Tagessieg in der Klasse E3 gefeiert und gleichzeitig in der Championatswertung den Woltersdorfer Nico ...

01.04.2014

Mit einer 1:4-Niederlage bei Dynamo Schwerin III startete der SV Dassow II in der Kreisliga ins Punktspieljahr 2014.

01.04.2014

Nordwestreiter dominieren Poeler Pferdesporttage. Philipp Makowei feiert vier Einzelsiege.

01.04.2014
Anzeige