Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Kranichpaar brütet im Questiner Wald
Mecklenburg Grevesmühlen Kranichpaar brütet im Questiner Wald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 21.04.2018
Im Questiner Wald bei Grevesmühlen brütet ein Kranichpaar zwei Eier aus. Quelle: Karl-Ernst Schmidt
Questin

Revierförster Michael Restorff geht davon aus, dass in seinem Verantwortungsbereich im Revier Gostorf des Forstamtes Grevesmühlen um die 20 Kranichpaare brüten. Eines davon hat sich im Questiner Wald in einem Erlenbruch ein Plätzchen gesucht. „In so einem Sumpfgebiet brüten die Zugvögel gern, da fühlen sie sich sicher“, erklärt Michael Restorff. Da komme kein Fuchs hin bei dem augenblicklichen Wasserstand. Auch der Mensch sorge für die Sicherheit der Vögel. So gäbe es eine Horstschutzzone von 300 Metern. In dem Bereich dürfe während der Brutzeit kein Holz eingeschlagen werden.Ende der 1980er Jahre galt es noch als selten, wenn Kraniche in der hiesigen Region brüteten, weiß der Revierförster. „Heute ist das schon normal“, betont er. Die durchschnittlich Brutzeit dauert 30 bis 31 Tage. Beide Partner würden sich beim Brüten abwechseln, erzählt Michael Restorff weiter. Wer nicht auf dem Nest sitzt, übernimmt die Wächterfunktion und lockt mögliche Feinde wie Fuchs oder Marder dann vom Nest weg.

Roxin Cornelia

Das Filmstudio Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg) nutzte die Räumlichkeiten der OSTSEE-ZEITUNG für einen Filmdreh. Mosaikschüler erzählen die Geschichte einer Diebesbande, die mit Gift Geld machen und es letztlich in der Stepenitz entsorgen wollen.

16.04.2018

Mitglieder des Badeteichvereins haben das Naturbad in Schönberg für den Saison 2017 vorbereitet. beim einem Arbeitseinsatz brachten sich die Anlage auf Vordermann.

16.04.2018

44 Wohnungen, jeweils rund 60 Quadratmeter groß, entstehen derzeit im Zentrum von Grevesmühlen. In einem Jahr sollen sie bezugsfertig sein.

18.04.2018