Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Kreisjugendspiele: 330 Schüler wetteifern um Medaillen
Mecklenburg Grevesmühlen Kreisjugendspiele: 330 Schüler wetteifern um Medaillen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:46 16.06.2017
Freuten sich in der Altersklasse 8 über Platzierungen im Ballwurf: (v. l.) Nina Schneider (Gold) von der Regionalen Schule auf Poel, Jördis Möller (Silber) von der Grundschule Lübstorf und Lene Waack (Bronze) von der Regionalen Schule Kirchdorf. Quelle: Fotos: Jana Franke

Zum Abschluss der Kreisjugendspiele in der Leichtathletik traten am gestrigen Donnerstag noch einmal 330 aufgeregte acht- bis zehnjährige Mädchen und Jungen auf dem Sportplatz am Tannenberg an. Die Medaillengewinner wurden im 50m-Sprint, Weitsprung, Ballwurf, 400m-Lauf und der Schulstaffel über 4x50m gesucht. Sehr gute Leistungen erzielten bei den Zehnjährigen Tom Bagdahn (Grundschule Dassow) in 7,5 sec und Miriam Ahls (Grundschule Boltenhagen) in 7,52 sec über 50 Meter. Konstantin Markschies (Grundschule Schönberg) lief die 400 Meter in 71 sec. Die magische Grenze von vier Metern im Weitsprung übertrafen in der AK10 Enrico Luther (Grundschule Rehna) mit 4,13 m und in der AK 9 Lotta Lässig (Grundschule Proseken) mit 4,05 m. Nicht ganz die Traumgrenze von 50 m erreichte im Ballwerfen (80 Gramm) mit 48,10 m Luc Schwidrogitz (Grundschule Lüdersdorf). 23 Einrichtungen des Landkreises stellten eine Mannschaft im Staffellauf der Schulen über 4x50 m. Etwas überraschend konnte die Grundschule Lüdersdorf mit 31,16 sec diesen für sich entscheiden und mit der Goldmedaille nach Hause fahren.

Zum Abschluss der Wettbewerbe in der Leichtathletik traten noch einmal 330 aufgeregte acht- bis zehnjährige Mädchen und Jungen auf dem Sportplatz am Tannenberg in Grevesmühlen an. Der Rahmen wurde genutzt, um Gerlind Bode als Schulsportberaterin zu verabschieden.

Alle Teilnehmer hatten großen Spaß. „Ich fand es prima, hier dabei zu sein. Eine Medaille wäre schön, aber es ist auch toll, hier gute eigene Leistungen zu erringen“, meinte Charlotte Grundey aus Schlagsdorf. Josua Cravak von der Regionalen Schule „Am Wasserturm“ war als Kampfrichter dabei: „Eine interessante Arbeit, abwechslungsreich, aber auch anstrengend. Bei der Wärme war der Vormittag zum Glück schnell vorüber, aber ich bin jederzeit wieder dabei“, erklärte er. Lob hatte auch Jan Warnke von der Grundschule Neukloster übrig: „Prima Organisation, die es ermöglichte, den Zeitplan einzuhalten und allen Wettkämpfern ihre errungene Medaille zu überreichen. Die angetretenen Schüler sind motiviert und haben viel Spaß.“

Eine Überraschung wartete am Abschluss noch auf Gerlind Bode von der Regionalschule Neukloster. Sie war von 2011 an zusammen mit Beatrix Scheck vom Schönberger Gymnasium Schulsportberaterin des Landkreises. In dieser Funktion war sie maßgeblich an der Organisation der Wettbewerbe „Jugend trainiert für Olympia“, „Bewegte Grundschule“ und an den Kreisjugendspielen in der Leichtathletik beteiligt. Auch bei Lehrerfortbildungen des Kreises wurde sie für ihre Fachkompetenz geschätzt. Ohne ihren Computer wären viele Informationen nicht oder zu spät bei den Sportlehrern des Kreises angekommen. Mit viel Akribie erstellte sie den Wettkampfkalender und den Fortbildungskatalog für die Hand der Sportlehrer. Mit einem Gedicht von Heike Dührkop (RS Dassow), eine „Rieseneintrittskarte“

für ihren Lieblingsitaliener und natürlich einen Blumengruß verabschiedeten sich die Sportlehrer des Kreises, die ihr viel Erfolg bei ihrer Arbeit als stellvertretende Schulleiterin an der Regionalen Schule Neukloster wünschen.

Die Erstplatzierten

50 Meter:

Lars Eggert (AK 8, Grundschule „Am Ploggensee“ Grevesmühlen, 8,04 sec), Claudius Krambeer (AK 9, RS Lüdersdorf, 7,58 sec), Tom Bagdahn (AK 10, RS Dassow, 7,51 sec), Frida Thiessenhusen (AK 8, RS Lützow, 8,21 sec), Isabel Imme (AK 9, Grundschule Brüsewitz, 7,78 sec), Miriam Ahls (AK 10, Grundschule Boltenhagen, 7,52 sec)

400 Meter:

Livius Dedlow (AK 8, Grundschule Neukloster, 1:17,94 min), Pepe Pelz (AK 9, Grundschule Bad Kleinen, 1:13,28 min), Konstantin Markschies (AK 10, RS Schönberg, 1:11,09min), Elly Miethke (AK 8, Grundschule Lüdersdorf, 1:12,12 min), Martha Diehl (AK 9, Grundschule Neukloster, 1:17,88 min), Hanna Lengkey (AK 10, RS Lüdersdorf, 1:12,64 min)

Weitsprung:

Hannes Glaner (AK 8, Grundschule Boltenhagen, 3,63 m), Tim Giese (AK 9, Grundschule Lützow, 3,88 m), Enrico Luther (AK 10, Grundschule Rehna, 4,13 m), Naemi Hoppe (AK 8, Grundschule Mühlen Eichsen, 3,76 m), Lotta Lässig (AK 9, Grundschule Proseken, 4,05 m), Kim Wilken (AK 10, RS Schönberg, 3,85 m)

Ballwurf:

Peer Gato Kullak (AK 8, RS Lützow, 35,40 m), Joshua Pekrun (AK 9, RS Lüdersdorf, 38,55 m), Luca Schwidrogitz (RS Lüdersdorf, 48,10 m), Nina Schneider (AK 8, RS Poel, 19,70 m), Sophie Schewe (AK 9, Grundschule „Am Ploggensee“, 33,88 m), Lotta Rogge (AK 10, RS Mühlen Eichsen, 35,15 m)

Staffel 4x50 Meter: Grundschule Lüdersdorf (31,16 sec)

Reinhard Galda

Mehr zum Thema

Von wegen, die Wikinger sind Gesellen mit dicken Bäuchen und rauen Sitten. Mit dem neuen XC60 beweist Volvo das Gegenteil. Die Schweden stellen einen eher filigranen Geländewagen auf die Räder. Der sieht nicht nur anders aus als die Konkurrenz - er fährt auch so.

14.06.2017

Seit Dienstag laufen die Wettkämpfe am Tannenberg in Grevesmühlen

15.06.2017

Wut in London: Demonstranten in Kensington stürmen das Bezirksrathaus. In Westminster marschieren Tausende Richtung Downing Street. Premierministerin May verspricht Hilfe in Millionenhöhe.

16.06.2017

Jens und Käte Wischeropp leben seit zehn Jahren im Gressower Pfarrhaus – sie fühlen sich im Dorf Zuhause

16.06.2017

Einführung des Zonentarifs in Nordwestmecklenburg verzögert sich

16.06.2017

Gressow ist ein Ortsteil der Gemeinde Gägelow. Im Jahr 1961 wurde die bis dahin selbständige Gemeinde Gressow nach Gägelow eingemeindet.

16.06.2017
Anzeige