Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Kultur Gut startet in eine bunte Saison
Mecklenburg Grevesmühlen Kultur Gut startet in eine bunte Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:42 14.02.2017
Ferdinand Försch begeisterte schon beim Musiktheater im Park mit selbstgebauten Instrumenten. Beim ersten Konzert des Jahres in Dönkendorf zeigt er mehr von seiner Kunst. Quelle: Malte Behnk
Anzeige
Dönkendorf

Das Programm des Kultur Guts Dönkendorf in Nordwestmecklenburg für 2017  steht. Von Februar bis März sind es insgesamt 14 Veranstaltungen, die Hausherrin Monika von Westernhagen vorbereitet hat.

Das Programm beginnt gleich mit einer besonderen Darbietung. Denn am 24. Februar werden Ferdinand Försch und seine Schwester Franziska Olenhusen auf Stringboxen musizieren. Försch hatte bereits im vergangenen Jahr beim Musiktheater im Park mit diesen und anderen Instrumenten für Aufsehen gesorgt. Er beschäftigt sich seit mehr als 30 Jahren mit dem Bau neuer Musikinstrumente, Klangskulpturen- und Installationen. So sind auch die Stringboxen für dieses Konzert eigene Kreationen.

Spannung versprechen auch die anderen Veranstaltungen in Dönkendorf. Am 31. März sind die Freunde des Jazz im Gutshaus eingeladen. Das Warnfried-Altmann-Trio wird „Wangelin-Songs“ spielen.

Bewährt hat sich die im vergangenen Jahr begonnene Reihe „Zwischentöne“, deren erstes Konzert am 21. Mai in der Dorfkirche Elmenhorst stattfindet.

Höhepunkt im Programm des Kultur Guts Dönkendorf ist das Musiktheater im Park, das Monika von Westernhagen mit vielen befreundeten Musikern, den Chören aus Dönkendorf und von der Hochschule Wismar sowie einigen Tänzern und Schauspielern jedes Jahr inszeniert. Es ist für den 19. August geplant.

Dirk Hoffmann

Mehr zum Thema

Am Theater Anklam gibt es eine Nachwuchs-Gruppe / Sonntag feiern sie Premiere

10.02.2017

Intendant Wolfgang Bordel hofft auf eine dauerhafte Lösung in Usedom / Wolgast bot Deal an

11.02.2017

Über Jahrzehnte war er schier allgegenwärtig in der Opernwelt: Der Schwede Nicolai Gedda galt als vielseitigster Tenor der Nachkriegszeit. Jetzt ist er im Alter von 91 Jahren gestorben.

12.02.2017

Am 4. und 5. März findet in Wismar eine Ehrenamtsmesse statt. Neben anderen Vereinen und Initiativen stellt auch der Weiße Ring Nordwestmecklenburg seine Arbeit vor.

14.02.2017

Die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Grevesmühlen sind am Sonntag nur knapp einer Katastrophe entkommen. Am Abend war im Keller ein Feuer ausgebrochen. Mischling „Trixi“ schlug Alarm.

14.02.2017

Auf der Insel Poel fand eine Anlaufberatung zum Neubau des Radweges in der Ortslage Wangern statt.

13.02.2017
Anzeige