Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Auf der Suche nach der heilen Welt

Schönberg Auf der Suche nach der heilen Welt

Die Ausstellung „Credo II“ begleitet den 30. Schönberger Musiksommer in der St. Laurentius Kirche

Voriger Artikel
Selmsdorfer rufen Förderverein für Grundschule ins Leben
Nächster Artikel
200. Geburtstag: Luise Reuter soll bei Dorffest gefeiert werden

Virtuos: Simon Lessing erfüllte die St. Laurentius Kirche mit den Klängen der Marimba.

Quelle: Fotos: Heiko Preller

Schönberg. „22960“ heißt die Installation von Timo Voigt. Auf drei Deutschland-Karten liegen Memory-Kärtchen, und auf deren Rückseiten steht jeweils eine Meldung über einen ausländerfeindlichen Übergriff. 22960 waren es im vergangenen Jahr. Die Besucher knien vor den Landkarten und drehen einzelne Kärtchen um während der Eröffnung der Ausstellung „Credo II – Heile Welt“, die in wechselnder Form den 30. Schönberger Musiksommer in der St. Laurentius Kirche begleiten wird. Künstler mit deutschen und ausländischen Wurzeln sowie Kinder und Jugendliche visualisieren darin ihre Träume eines besseren Zusammenlebens.

OZ-Bild

Die Ausstellung „Credo II“ begleitet den 30. Schönberger Musiksommer in der St. Laurentius Kirche

Zur Bildergalerie

„22960“ hat nichts mit heiler Welt zu tun, und genau das möchte der Künstler Timo Voigt aus Lüchow-Dannenberg ausdrücken. „Wir müssen uns der Realität stellen, dürfen nicht länger wegschauen.“

Auch andere Künstler haben sich des Flüchtlingsthemas angenommen: Hunderte kleine Papierboote quellen aus einem Koffer in der Installation der Wienerin Gerit Loesching. Der Bildende Künstler Andre van Uehm malte mit Viertklässlern aus acht Ländern in einer Grundschule in Parchim deren Berufswünsche. Wie sehr sich die Träume ähneln: Arzt, Fußballer, Kellnerin, Bäuerin, Künstler. Für Miro Zahra, die Leiterin des Künstlerhauses Schloss Plüschow, ist der Garten ihrer Großmutter in Böhmen, bei der sie aufgewachsen ist, ein Stück heile Welt. Sie kombiniert ein Kinderbild von sich mit farbigen Aquarellen.

Papierarbeiten dominieren die Ausstellung, die wie schon in den Vorjahren von der Künstlerin Annette Czerny konzipiert wurde. „Die Ausstellung wird sich bis zum Oktober verändern, so dass die Besucher immer wieder etwas Neues entdecken können.“ So sind ab 2. Juli Texte von Schülern des Schönberger Gymnasiums zum Thema „Woran glaubst Du? Was hält Dich im Leben?“ zu sehen.

Nach der Ausstellungseröffnung entführte Simon Lessing die Besucher mit seinem virtuosen und beseelten Spiel auf der Marimba und dem Vibrafon zwar nicht in eine heile, aber doch eine wundervolle Welt der Töne und Klänge. Charmant erzählte der 26-Jährige Geschichten zu seinen neuen Kompositionen, das Publikum dankte mit herzlichem, langem Applaus.

Die Ausstellung „Credo II“ ist während der Konzerte geöffnet sowie dienstags bis sonntags von 12 bis 17 Uhr

ph

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.