Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Bands für „Jamel rockt den Förster“ stehen fest

Jamel Bands für „Jamel rockt den Förster“ stehen fest

Wer Ende August bei dem Festival auf der Bühne steht, verraten die Veranstalter noch nicht / 500 Karten bereits verkauft

Jamel. Noch dauert es ein halbes Jahr, bis in Jamel wieder der Förster rockt. Doch Bands, die noch mitmachen wollen, müssen wohl auf 2018 hoffen. Die Veranstalter Horst und Birgit Lohmeyer verkünden: „Liebe Bands, vielen Dank für eure vielen Anfragen. Wir freuen uns riesig, dass ihr alle bei uns spielen wollt. Doch so gerne wir euch diese Wünsche erfüllen würden, müssen wir sagen: Unser Line-up ist schon ziemlich final!“

Wer am 25. und 26. August auf der Bühne stehen wird, das verraten die Lohmeyers noch nicht: „Das Zielpublikum von ,Jamel rockt den Förster’ besteht in erster Linie aus politikinteressierten Demokratieförderern. Insofern ist das Festival nicht vergleichbar mit kommerziellen Musikfestivals. Wir werden das Line-up nicht im Voraus bekannt geben, damit alle, die nicht nur an den Bands, sondern auch an der politischen Aussage des Festivals interessiert sind, die Chance haben, Tickets zu bekommen.“ Der Vorverkauf für das Festival läuft: „Zum jetzigen Zeitpunkt sind bereits 500 Karten verkauft worden, obwohl noch kein einziger Bandname bekannt gegeben wurde.“ Bisher haben sich 140 Bands bei den Lohmeyers beworben, um in Jamel auf der Bühne stehen zu dürfen. „Deshalb nun der Aufruf, sich nicht mehr zu bewerben. Bereits in den Vorjahren ist die Anzahl der Bands, die gerne bei uns spielen wollen, kontinuierlich angestiegen. Seit 2015 ,Die Toten Hosen’ und im Jahr darauf ,Die Ärzte’ sowie andere sehr bekannte Bands bei uns aufgetreten sind und wir jeweils ausverkauft waren, hat sich die Attraktivität unseres Festivals für Musiker noch einmal erhöht“, bestätigen die Lohmeyers. Den Auftritt der „Toten Hosen“ kündigte Frontmann Campino kurzfristig am Nachmittag im Internet an, 1200 Gäste – viele davon spontan – kamen zu dem Konzert. Überraschend war auch der Auftritt der „Ärzte“. vk

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nienhagen

Der Nienhäger macht bei der Hobbykunst-Ausstellung „DBR kreativ“ mit

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.