Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Leuchtturmwärter aus Dassow

Dassow Ein Leuchtturmwärter aus Dassow

Burkhard Wunder arbeitet als Stadtführer und Autor / Er erzählt leidenschaftlich gerne Geschichten

Voriger Artikel
Wenn Ausflügler an die Grenze gehen
Nächster Artikel
Bunte Spielzeug-Zeitreise in Wismar

Als Leuchtturmwärter hat der Dassower Burkhard Wunder den Überblick über die Gegend östlich und westlich der Trave.

Quelle: Foto: Helge Normann

Dassow. Was ist Travemünde? „Travemünde ist ein Vorort von Dassow.“ So beschrieb gestern Burkhard Wunder die Lage und Bedeutung des Ostseebads – und lächelte dabei.

OZ-Bild

Burkhard Wunder arbeitet als Stadtführer und Autor / Er erzählt leidenschaftlich gerne Geschichten

Zur Bildergalerie

Der Dassower konnte sich damit der Sympathie seiner Zuhörer sicher sein. Anderthalb Stunden unterhielt der 64-Jährige zahlreiche Einwohner der mecklenburgischen Stadt mit Geschichten. Das ist die Leidenschaft des Dassowers und sein Beruf. Burkhard Wunder arbeitet als Stadtführer in Travemünde und als Autor von Geschichten in seiner Heimatstadt.

„Er interessiert sich sehr sehr für Märchen und Sagen und hat sich viel mit der Geschichte von Dassow beschäftigt“, erklärte gestern Andrea Hinrichs in der Familienbegegnungsstätte, die sie im alten Rathaus von Dassow leitet. Dorthin kam Burkhard Wunder als „Leuchtturmwärter von Travemünde“ mit Schiffermütze auf dem Kopf und Seemannsjacke überm Pullover. Der Leuchtturmwärter ist eine von drei Rollen, die Burkhard Wunder als Stadtführer spielt. „Ich mache Travemünde auch als Nachtwächter unsicher“, berichtete er mit einem Schmunzeln. Seine dritte Rolle ist die eines Fischers. „Da haben wir eine Fischprobe mit drin“, erzählt Burkhard Wunder. Von April bis Oktober seien seine Führungen öffentlich. „Jetzt sind nur gebuchte Termine möglich.“

Warum arbeitet der 64-Jährige als Stadtführer? Er antwortet: „Weil ich gerne Geschichten erzähle.“ Das macht Burkhard Wunder seit vielen Jahren. Er hat bereits Bücher und Hefte mit Sagen, Märchen und eigenen Geschichten geschrieben. Vor einigen Jahren übernahm er die Aufsicht auf dem alten Leuchtturm von Travemünde. „Dann habe ich angefangen, dort Märchen und andere Geschichten zu erzählen“, berichtet Wunder in der Familienbegegnungsstätte in Dassow. Seit 1995 wohnt der gebürtige Schönberger in der Mecklenburger Stadt. Er lernte sie bereits als Kind kennen, als er die Großmutter besuchte. Wunder sagt, ihm gefalle das schöne, ländliche Ortsbild. Ein weiterer Vorteil sei die Nähe zur Natur. Den Namen des Ortes leitete Burkhard Wunder gestern von einer gewissen Neigung der Dassower zum Selbstverständlichen ab: „In Dassow ist das so.“

Mecklenburger Selbstbewusstsein mit Augenzwinkern brachte Wunder auch rüber, als er über die Viermastbark „Passat“ sprach, die in Travemünde vor Anker liegt: „Die Passat ist ja eigentlich eine Sehenswürdigkeit von Dassow. Wenn ich bei mir zu Hause aufs Dach steige, dann sehe ich sie.“

Von der „Seniorenwohnanlage“ Rosenhof in Travemünde wusste Burkhard Wunder gestern ebenfalls Humorvolles zu berichten. Er sagte: „Der Rosenhof sollte ja umbenannt werden in Riesterrentenhof.“ Dann zitierte der Dassower einen Bewohner des Rosenhofs mit den Worten: „Alle Frauen sind verschieden. Nur meine lebt noch.“ Einen „Lügenberg“ gebe es in nahe gelegenen Ostseebad auch. Wunder erklärte: „Da haben sie früher gesessen und sich Geschichten erzählt. Die erste Lüge ist: Es ist gar kein Berg.“

Wunders Zuhörer hatten oft zu lachen. Sie spendeten viel Applaus und Andrea Hinrichs lobte: „Es war mal interessant, einen Leuchtturmwärter zu hören.“

Kontakt: Tourist-Info in Travemünde,

☎ 04502 / 8 89 17 90,

E-Mail: info@in-travemuende.de

Jürgen Lenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Freuen sich über den neuen Katalog: Madlen Spieckermann vom Freizeitbad und Hotelresort Wonnemar, Christine Stellmacher, Veranstaltungs- und Marketingbeauftragte des Landkreises, Henner Meusel, Prokurist beim Ostsee Druck Rostock und Dorina Reschke, verantwortlich für das Stadtmarketing in Grevesmühlen.

Touristische Angebote des Landkreises Nordwestmecklenburg in komprimierter Form. 20 000 Exemplare wurden von der 16. Auflage gedruckt. Interessant auch für Einheimische.

mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.