Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Lernen mit Handys und Tablets

Grevesmühlen Lernen mit Handys und Tablets

Gymnasium in Grevesmühlen darf sich Referenzschule für Medienbildung nennen

Grevesmühlen. Handyverbot? Darüber können die Schüler am Gymnasium „Am Tannenberg“ nur lachen. Handys, Tablets und Laptops gehören zum Schulalltag seit 2011. Seinerzeit bewarb sich die Einrichtung für den Schulversuch „Auf dem Weg zur Medienschule“. Gestern erhielt sie das Gütesiegel und darf sich nun „Referenzschule für Medienbildung“ nennen.

16 Schulen in MV bekamen damals vom Bildungsministerium einen positiven Bescheid – darunter das Grevesmühlener Gymnasium, das bis heute einiges auf den Weg brachte. Ein Team von Lehrern – Torsten Fischer, Bernd Mickan, Thomas Podella, Ulf Stegmann, Andrea Großmann und Ute Debold – nahm an Fortbildungen teil, arbeitete mit anderen Schulen des Schulamtsbereiches und dem Schulträger zusammen.

Plötzlich waren auch für die sonst Technikabstinenten mobile Endgeräte im Arbeitsalltag völlig normal. Auch bei Schülern sind diese nicht mehr wegzudenken. „Wir recherchieren Begriffe oder arbeiten im Internet Dinge aus, die nicht in Schulbüchern stehen“, berichtet Paul Lange.

Lernen die Schüler dadurch besser oder schneller? „Nein“, verdeutlicht Thomas Podella. „Aber sie lernen mit Technik, die das tägliche Leben bestimmt.“ 60 Prozent der Eltern habe sich sogar für eine Tabletklasse ausgesprochen, 30 Prozent hätten für ihr Kind ein eigenes Gerät angeschafft. „Dann hätten wir aber eine komplett neue Klasse bilden müssen“, so Podella.

Für Schulleiterin Ute Debold steht fest: Obwohl der Schulversuch offiziell beendet ist, die Einrichtung wird nicht auf die neuen Medien verzichten.

Jana Franke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stadtmitte/Schwerin
Der Minister und sein neuester Mitarbeiter: Mathias Brodkorb (rechts) holt Thoralf Sens ins Ministerium. Montage: Benjamin Barz

Rostocker SPD-Mann Thoralf Sens wird Referatsleiter beim Bildungsminister / Kritik kommt aus anderen Parteien

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.