Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Musikalische Weltreise im Park von Schloss Bothmer

Klütz Musikalische Weltreise im Park von Schloss Bothmer

Etwa 600 Zuschauer erlebten gestern das sommerliche MeckProms-Konzert der Mecklenburgischen Staatskapelle in Klütz

Voriger Artikel
16-Jähriger gewinnt Reise in die Karibik
Nächster Artikel
25. Seebrückenfest wird vier Tage gefeiert

Solistin Márta Kosztolányi sang mit ihrem stolzen Sopran verschiedene Arien beim MeckProms-Konzert in Klütz.

Quelle: Cornelius Kettler

Klütz. „Music Around the World“ verspricht die Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin für ihre diesjährigen sommerlichen Open-Air-Konzerte „MeckProms“, eine provinzielle Variante der legendären Londoner „Proms“. Aber natürlich bleibt sie im Lande, an ausgesucht schönen Orten, um von dort aus zur musikalischen Weltreise zu starten. Und da darf neben Schwerin, Güstrow und Ludwigslust, auch der Park von Schloss Bothmer in Klütz nicht fehlen.

Rund 600 Zuschauer erlebten dort gestern Vormittag den abenteuerlichen Zickzack-Kurs, mit dem hier durch die Weltgeografie gesaust wurde, von der Karibik nach Japan, von dort nach Nord- und Südamerika, von dort nach Ungarn und Russland, von dort nach Afrika (auch „Out of Africa“) und von dort nach Paris – kein noch so modernes Verkehrsmittel kann dies bewältigen, nur die Musik. Die lief im ähnlichen Kurs von der Opernarie zum Elton-John-Song, vom virtuosen Konzertstück zur opulenten Filmmusik, vom Tango zum Säbeltanz und Can-Can. Und die Galerie der Komponisten war nicht weniger kunterbunt: Leroy Anderson und Puccini, Brahms und Malcolm Arnold, Tschaikowski und Astor Piazzolla, Johann Strauss und John Barry.

Einen roten Faden hatte das nicht. Brauchte es auch nicht. Das wichtigste, worauf es hinauslief, war das Wohlbehagen an der vergnüglichen und abwechslungsreichen musikalischen Unterhaltung, von gefühl- über humor- bis temperamentvoll – und die Staatskapelle gab unter Generalmusikdirektor Daniel Huppert (35) dafür ihr Bestes, lieferte flotte Rhythmen und satten Sound.

Solistische Glanzlichter gab es zusätzlich: Hans-Matthias Glaßmann, Soloklarinettist der Staatskapelle, erfreute mit einer kecken virtuosen Piece, Igor Storozhenko, der seriöse Bass der Schweriner Oper, gab mit würdevolle Kraft zwei russische Opernarien und Márta Kosztolányi, die Schweriner Primadonna, sang mit ihrem stolzen Sopran die Butterfly-Arie, fragte als Gräfin Mariza, wo die Liebe wohne, und antwortete zum Abschluss mit einer großen lyrischen Italo-Arie „Ne andò lontana – Ich werde weggehen.“

Da hatte sie aber nicht mit der Begeisterung des Publikums im Park von Schloss Bothmer gerechnet. Vier Zugaben musste die Staatskapelle geben, zum Mitklatschen, dabei natürlich „Pomp and Circumstances“ und der Radetzkymarsch.

Heinz-Jürgen Staszak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Liepe
Die Dorfkirche in Liepe ist mit 800 Jahren die älteste auf der gesamten Insel Usedom. Ihre erste urkundliche Erwähnung geht auf das Jahr 1216 zurück.

Förderverein Dorfkirchen am Lieper Winkel startet Festwochen mit Orgelkonzert

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
 9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
Telefon: 0 38 81 / 78 78 10
E-Mail: grevesmuehlen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.