Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
„Pyromide“ erinnert an Brand

Jamel „Pyromide“ erinnert an Brand

Am 13. August 2015 brannte in Jamel (Nordwestmecklenburg) die Scheune der Neonazi-Gegner Birgit und Horst Lohmeyer. Ein Jahr danach wird auf dem Grundstück ein Denkmal aus den Überresten eingeweiht.

Voriger Artikel
„Die dunkle Seite der Atomenergie“
Nächster Artikel
Musiktheater mit Liedern der Unschuld

Das rund vier Meter hohe und etwa 2,5 Tonnen schwere Denkmal „Pyromide“ steht auf der Fläche der abgebrannten Scheune in Jamel.

Quelle: Daniel Heidmann

Jamel. Trauriges Jubiläum: Am 13. August 2015 ist die Scheune von Birgit und Horst Lohmeyer in Jamel (Landkreis Nordwestmecklenburg) abgebrannt. Das hat das Künstlerpaar zum Anlass genommen, am Sonnabend geladenen Gästen ein Denkmal zu präsentieren.

An der Stelle der abgebrannten Scheune steht jetzt die „Pyromide“. „Das Denkmal soll dazu beitragen, nicht zu vergessen. Dieses Werk ist auch ein gutes Signal dafür, dass aus der Zerstörung etwas Neues geschaffen wurde“, sagt Birgit Lohmeyer.

Das etwa vier Meter hohe und rund 2,5 Tonnen schwere Denkmal wurde vom Schweizer Künstler Harry Schaffer angefertigt. Er hat das Werk, das eine Pyramidenform hat, aus den verkohlten Holzbalken der ehemaligen Scheune errichtet.

Daniel Heidmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Kultur
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist