Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen LESERBRIEFE
Mecklenburg Grevesmühlen LESERBRIEFE
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 18.04.2013

tschaft.

Milliarden Steuergelder werden jedes Jahr im Nichts versenkt,weil Beamte Projekte genehmigen, die es hinterher niemals wert waren, gefördert zu werden und es werden zu viele Arbeitsplätze dabei aufs Spiel gesetzt.

Neuestes Beispiel: die Solarindustrie. Erst stark gefördert, jetzt gehen die Betriebe pleite. Die Einspeisung und Abnahme kostet mehr als vorher geplant. Die Energiekosten gehen in eine enorme Höhe.

Holger Klein, Rostock Nachholbedarf für die Wismarsche Straße Zur Diskussion um die Einrichtung einer Fußgängerzone in der Grevesmühlener Innenstadt: Eine Straße für den Autoverkehr sperren macht daraus noch keine Fußgängerzone. Bestimmte städtebauliche Anforderungen müssen vorhanden sein. Der Besucher soll die Straße ja nicht durcheilen, sondern verweilen. Die Aufenthaltsqualität wird u. a. maßgeblich bestimmt durch attraktive Freisitze, Bänke, öffentliches und privates Grün, Cafés, Restaurants, Geschäfte mit werbender Schaufenstergestaltung. Diesbezüglich gibt es für die Wismarsche Straße Nachholebedarf.

Hans-Martin Steffen,

Diedrichshagen Ein Dank an den Winterdienst Zur Arbeit der Bauhöfe und der Straßenmeistereien in jüngster Zeit: Nun, da hoffentlich endlich Schluss ist mit diesem Winter, möchte ich mich bei den Mitarbeitern des Winterdienstes bedanken.

Sie haben in den vergangenen Monaten wirklich Großes geleistet.

Unermüdlich wurde mehrmals am Tag und sogar manchmal nachts gegen 2 Uhr die schmale Straße in Everstorf im Kampf gegen Verwehungen beräumt. Die Mitarbeiter legten sogar einen Streifen zum Ausweichen und Parken frei. Herzlichen Dank!

Angelika Hukal, Everstorf

OZ

Von Palmen und Kartoffeln

18.04.2013

(Mo.

18.04.2013

Bei einer Einwohnerversammlung wurde am Dienstag rege diskutiert.

18.04.2013