Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Ladesäulen für E-Autos am Bahnhof eröffnet
Mecklenburg Grevesmühlen Ladesäulen für E-Autos am Bahnhof eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 12.09.2018
Bürgermeister Lars Prahler (parteilos) und Stadtwerke-Geschäftsführer Heiner Wilms (r.) tanken E-Strom. Quelle: Foto: Dana Frohbös
Grevesmühlen

Zehn Elektroautos gibt es aktuell in der Stadt. Das schätzt zumindest Uwe Dramm, Prokurist bei den Stadtwerken. „Das ist nicht sehr viel, aber es wird mehr“, sagt er. „Von Jahr zu Jahr verzeichnen wir steigende Tankvorgänge an unseren Ladestationen“, ergänzt Geschäftsführer Heiner Wilms. Und da müsse natürlich auch die passende Infrastruktur geschaffen werden, sagt er.

Deswegen wurden am Bahnhof nun zwei Grünstrom-Tanksäulen neu geschaffen. Sie bieten Platz für jeweils zwei Autos, die hier mit 22 kW betankt werden können. Damit wollten die Verantwortlichen die Straße mit den Schienen verbinden. „Wer mit dem Zug zur Arbeit pendelt, kann sein E-Auto den Tag über hier aufladen“, sagt Heiner Wilms. Mit dem Abschließen des Autos ist nämlich auch der Stecker verriegelt.

Das Prozedere ist ganz einfach. Mit einer Tankkarte oder einer installierten App wird der Tankvorgang gestartet. Ein dauerhaft grün leuchtender Punkt zeigt an, dass die Batterie vollständig aufgeladen ist. Gleich vor Ort kann per Paypal oder Kreditkarte bezahlt werden. Mit 35 Cent kostet die Kilowattstunde etwas mehr als zu Hause, der Ladevorgang dauert aber keine ganze Nacht, sondern etwa eine knappe Stunde.

In der Stadt gibt es noch zwei weitere Möglichkeiten, sein Elektromobil aufzuladen. An der Malzfabrik sowie am Eingangstor der Stadtwerke. Hier ist auch eine Schnellladung möglich. Mit der Errichtung der Säulen sei der erste Schritt zur Sanierung des Bahnhofsvorplatzes getan, so der Bürgermeister.

df

Wismarer TSG-Handballerinnen starten am Sonnabend mit Heimspiel in die neue Saison der 3. Liga / Torhüterin Spierling ist verletzt / Misevska hat den Verein verlassen

12.09.2018

Die Palmberg Büroeinrichtungen und Service GmbH ist mit dem „Großen Preis des Mittelstands“ für Mecklenburg-Vorpommern ausgezeichnet worden.

12.09.2018

David Corleis sauer über den Verlauf der Bauarbeiten am Bahnübergang

12.09.2018
Anzeige