Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Landtagswahl: Kandidaten im OZ-Forum
Mecklenburg Grevesmühlen Landtagswahl: Kandidaten im OZ-Forum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 05.07.2016

Der Wahlkampf um die 71 Stühle im neuen Landtag von Mecklenburg-Vorpommern ist voll entbrannt. Um den Wählerinnen und Wählern in der Hansestadt und Region Wismar ihre Entscheidung zu erleichtern, führt die OSTSEE-ZEITUNG gemeinsam mit der Wismarer Wirtschaftsgemeinschaft (WWG) heute ab 18 Uhr in der Markthalle am Alten Hafen in Wismar ein Wahlforum durch. Teilnehmen werden die Kandidaten von der SPD (Tilo Gundlack), der CDU (Frieder Weinhold, Christiane Berg), der Partei Die Linke (Horst Krumpen, Simone Oldenburg, Björn Griese), von Bündnis

90/Die Grünen (Tino Schwarzrock, Mathias Engling), von der FDP (René Domke) und der AfD (Lars Löwe, Christoph Grimm, Leif-Erik Holm). Moderiert wird das Wahlforum von OZ-Chefredakteur Andreas Ebel.

Im Mittelpunkt werden die Kandidaten stehen. Sie präsentieren sich persönlich und werden den Zuhörern sagen, warum gerade sie gewählt werden sollen. Außerdem werden Fragen der Wirtschaft, wie die Ansiedlungspolitik und regionale Strukturentwicklung diskutiert. Dabei geht es insbesondere um die Zukunft der Werften und darum, wie die Kandidaten zur industriellen Entwicklung stehen. Weitere Themen: Bürokratieabbau, Überregulierung, die Bettensteuer, Tourismusabgabe, der flächendeckende Breitbandausbau, Mehrwertsteuersatz, Fachkräftemangel und die Flüchtlingspolitik.

Peter Preuß

SPD sieht mit Gesetzesänderung keinen Hindernisgrund mehr – Vorschläge für Hotspots am Markt, am Alten Hafen und am Brunnen in der Krämerstraße

05.07.2016

„Ein gelungener Tag mit einem ebenso gelungenen Konzert“, fasst Joachim Schünemann, Vorsitzender des Fördervereins der Kirche in Friedrichshagen, das Kirchgemeindefest am vergangenen Sonntag zusammen.

05.07.2016

Im Revisionsprozess um einen Überfall auf einen damals 19-Jährigen in einem Wohnwagen in Tarnewitzerhagen vor zwei Jahren sind gestern im Landgericht Schwerin die Plädoyers gesprochen worden.

05.07.2016
Anzeige