Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Lebenslange Schäden durch Misshandlung
Mecklenburg Grevesmühlen Lebenslange Schäden durch Misshandlung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:08 28.11.2017
Die Angeklagten Ronny und Nicole B. beim Prozessauftakt mit ihren Anwälten. Quelle: Michael Prochnow
Grevesmühlen

Durch die Misshandlungen seines Vaters und seiner Stiefmutter ist ein Dreijähriger um mehr als ein Jahr in seiner Entwicklung zurückgeworfen worden. Das sagte eine Gutachterin im Prozess wegen gemeinschaftlicher Kindesmisshandlung gegen einen 32-jährigen Angeklagten und seine 36-jährige Ehefrau  vor dem Landgericht Schwerin. Für den Jungen bestehe die Gefahr, sein Leben lang psychisch an den Folgen der Misshandlungen zu leiden. Die Angeklagten hätten den Kleinen über Monate einer menschenverachtenden Kontrolle und herabwürdigenden Behandlung unterworfen.

Das Ehepaar aus Grevesmühlen  hatte im Verlauf der Hauptverhandlung gestanden, das Kind des Mannes im vorigen Jahr über mehrere Monate geschlagen, gedemütigt und vernachlässigt zu haben. Als Grund gaben sie an, mit der Betreuung und Erziehung des Kindes überfordert gewesen zu sein. Es sei trotzig gewesen und habe Vater und Stiefmutter nicht beachten wollen. Als der Junge im Mai 2016 in ein Krankenhaus kam, wies er ein krankhaftes Untergewicht sowie zahlreiche blaue Flecken und Abschürfungen im Gesicht und am Körper auf.

Aufgrund des Umfangs der Gutachten wurden die erwarteten Plädoyers der Staatsanwaltschaft und der Verteidigung bis zum kommenden Montag verschoben. Möglicherweise wird das Gericht am selben Tag ein Urteil fällen.

Michael Prochnow

Mehr zum Thema

Staatsanwaltschaft und Gerichte werben bei Stralsunder und Greifswalder Schülern für ihre Berufe

24.11.2017

Der für den Fall des misshandelten Jungen aus Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg) zuständige Bereichssozialarbeiter sagte am Montag vor dem Landgericht Schwerin aus. Er wurde von der Polizei vorgeführt, nachdem er mehrere Vorladungen ignorierte.

28.11.2017

Prozess um misshandelten Jungen aus Grevesmühlen fortgesetzt

11.12.2017

Haftstrafen wurden vom Wismarer Gericht zur Bewährung ausgesetzt

28.11.2017

Nach den Linken will auch die AfD den Chefposten im Wismarer Rathaus

28.11.2017

Landschaftspflegeverband „Mecklenburger Endmoräne“ hat Auszeichnung für Areal in Roggenstorf vergeben

28.11.2017