Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Leichtathleten holen Silber in Hamburg
Mecklenburg Grevesmühlen Leichtathleten holen Silber in Hamburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 17.05.2017

Drei Podestplatzierungen konnte die achtköpfige Delegation von Blau-Weiß Grevesmühlen bei der 62. Auflage des nationalen Sportfestes des Hamburger SV für sich verzeichnen.

Medaillengarant Niklas Burkhardt ließ auch bei seinem nunmehr vierten Start bei diesem hochklassigen Meeting nichts anbrennen und gewann in der U20 über die 100 Meter die Silbermedaille in einer Zeit von 11,62 Sekunden. Ole Wendland schaffte es ebenfalls in Finale und belegte hier den achten Rang in 12,05 Sekunden. Im Weitsprung sicherte er sich zudem mit 5,80 Metern den vierten Platz.

Gleich bei seinem ersten Start überhaupt für die Blau-Weißen überzeugte Louis Jasinski. Er gewann in der selben Altersklasse in 59,68 Sekunden über die Stadionrunde Silber. Bronze sicherte sich in der U18 Paul Lederer im Weitsprung, der nach leichten Anlaufschwierigkeiten noch auf 5,41 Meter kam. Im 100-Meter-Finale belegte er Platz vier mit einer Zeit von 12,31 Sekunden. In der U18 (weiblich) starteten gleich vier Mädchen aus Grevesmühlen. Sie erfüllten die Zielstellung von Trainer Steffen Weihe. So gelangen Hanna Radke gleich zwei starke Ergebnisse bei ihrem ersten Wettkampf. Im Kugelstoßen wuchtete sie die drei Kilogramm schwere Kugel auf 8,49 Meter. Damit belegte sie den achten Platz. Im Diskuswerfen schleuderte sie die ein Kilogramm schwere Scheibe auf 20,80 Meter und wurde Fünfte. Ebenfalls im Wurfbereich überzeugte Meike Huismann mit einer neuen persönlichen Bestleistung im Kugelstoßen mit 7,25 Metern.

OZ

Wismar. Vor sechs Jahren war es noch das Mohnfeld, aus dem die kleine Emma den Lesern der OSTSEE-ZEITUNG gewunken hat. Jetzt ist sie in ein Rapsfeld gehüpft. Im Herbst wird das Mädchen eingeschult.

17.05.2017

Vor nächstem Jahr rollen die Bagger nicht / Landkreis holt sich Beratungshilfe

17.05.2017

25- bis 40-Jährige können sich immer seltener Hausbau leisten / Immobilien wichtig für Altersvorsorge

17.05.2017
Anzeige