Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Leuchtturm ist 21 Meter hoch
Mecklenburg Grevesmühlen Leuchtturm ist 21 Meter hoch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 01.12.2017

Das Wahrzeichen von Timmendorf-Strand ist der 21 Meter hohe Leuchtturm. Das Bauwerk in der Nähe der Bootsliegeplätze markiert die Einfahrt in die Wismarbucht und ist eines von zwei Leuchtfeuern auf der Insel. Ein zweiter, kleinerer Leuchtturm steht bei Gollwitz.

Der Leuchtturm in Timmendorf- Strand ist ein Poeler Wahr- zeichen. Quelle: Foto: Norbert Wiaterek

Der Turm in Timmendorf war am 1. Oktober 1872 in Betrieb gegangen und 1931 um 3,6 Meter auf seine heutige Höhe aufgestockt worden. Der neue Teil verblieb ungestrichen im Gegensatz zum weiß

gestrichenen Unterteil. 1931 wurde das mit einer Petroleumlampe betriebene Leuchtfeuer mit einer Gürtellinse und elektrischer Lichtquelle ausgestattet. Seit 1978 funktioniert der Turm, der früher auch als Ausguck für Lotsen diente, ferngesteuert.

Von 1996 bis 1997 musste der unter Denkmalschutz stehende Backsteinturm stabilisiert und deshalb teilweise neu aufgemauert werden. Im Zuge der Sanierung wurde auch die gesamte Leuchtfeuertechnik, bestehend aus einer geschliffenen Gürtellinse mit Umlaufblende und einer zweifach Lampenwechselvorrichtung, die mit Halogen-Metalldampflampen bestückt sind, ersetzt. Das Leuchtfeuer zeigt die Kennung Gleichtaktfeuer (Iso/Glt. sechs Sekunden) und erreicht eine Tragweite bei Sigma 0,741 bis etwa 16 Seemeilen.

Der Leuchtturm kann besichtigt werden, etwa beim „Tag der Seenotretter“. Er findet das nächste Mal am 29. Juli 2018 statt.

wia

Die Kirchengemeinde in Damshagen betreibt den Friedhof an der St.-Thomas-Kirche in Damshagen.

01.12.2017

Im OZ-Interview spricht die Poeler Bürgermeisterin Gabriele Richter über einige Vorhaben und warum sie welchen Strand bevorzugt

01.12.2017

Arbeitslosenquote stagniert und liegt in Grevesmühlen wie vor einem Jahr bei 5,4 Prozent

01.12.2017
Anzeige