Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Literaturclub lädt zur Lesung
Mecklenburg Grevesmühlen Literaturclub lädt zur Lesung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 15.10.2016

Der Literaturclub Grevesmühlen veranstaltet am kommenden Freitag, 21. Oktober, die nächste Lesung aus den Werken der deutschen Nobelpreisträger für Literatur. Die sechste Veranstaltung in dieser Reihe widmet sich dem bekannten Vertreter des sogenannten Naturalismus Gerhart Hauptmann. Der literarisch-musikalische Abend beginnt um 19 Uhr in der Leselounge der Stadtbibliothek in Grevesmühlen. Der Eintritt ist frei. Solisten der Kreismusikschule „Carl Orff“ werden die Lesung mit musikalischen Beiträgen ergänzen. Gudrun Rostek, Horst Lederer und Peter Loeck werden die Lesung gestalten.

Die Lesung findet anlässlich des Tages der Bibliotheken statt, der jährlich am 24. Oktober gefeiert wird. Gerhart Hauptmann lebte von 1862 bis 1946. Seine wichtigsten Werke entstanden um 1900. Der Literaturnobelpreis wurde ihm 1912 verliehen. Hauptmann lebte zeitweilig auf der Insel Hiddensee. Einige seiner Werke sind dort entstanden.

Lesung: Freitag, 21. Oktober, 19 Uhr in der Leselounge der Stadtbibliothek Grevesmühlen

OZ

Mehr zum Thema

Bap tritt am 15. Dezember in der Stadthalle auf / Sänger Wolfgang Niedecken (65) verspricht einen hohen Mitsingfaktor und erklärt seine Verbindung zu den Puhdys

12.10.2016

Bap tritt am 15. Dezember in der Stadthalle auf / OZ sprach mit Wolfgang Niedecken (65)

12.10.2016

Jan Fedder gehört zu den beliebtesten Schauspielern Deutschlands und gilt als Freund klarer Worte. Ehrlichkeit sei ihm immer wichtig, sagt er, nur bei seinen Krankheiten habe er manchmal schummeln müssen.

13.10.2016

Veranstaltung in Schönberg findet am 22. Oktober mit einigen Änderungen statt

15.10.2016

Marianne Szameitat aus Bad Doberan beschäftigt sich in der Malerei mit Energiefeldern

15.10.2016

In Groß Schwansee in Nordwestmecklenburg müssen 75 Bäume einer alten Allee gefällt werden. 67 Kastanien sind vom Bakterium Pseudmonas – dem Rosskastaniensterben – befallen. Eichen werden als Ersatz gepflanzt.

15.10.2016
Anzeige