Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Es wird magisch: Herbstzauber in Boltenhagen
Mecklenburg Grevesmühlen Es wird magisch: Herbstzauber in Boltenhagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 09.10.2018
Märchenhafte Wesen werden am Sonnabend, dem 13. Oktober, in der Zeit von 17 –21 Uhr in Boltenhagens Kurpark zu bewundern sein, – in der Nacht der Feen, Faune und Fabelwesen, die im Ostseebad auf magische Weise auch in diesem Jahr den Herbst einläuten wird. Quelle: Bodypaint Art Claudia Krämer
Boltenhagen

Am kommenden Sonnabend (13. Oktober) wird es im wahrsten Sinne des Wortes wieder märchenhaft im Ostseebad Boltenhagen. Seit ein paar Jahren zeigt sich dort regelmäßig zu Beginn des Herbstes Wundersames: Feen, Faune und auch andere Fabelwesen. Und wie das mit solch fantastischen Existenzen nun einmal so ist, sie offenbaren sich meist nicht sofort. Die Besucher des Ostseebades werden also schon ein wenig nach ihnen Ausschau halten müssen, bevor sie sich hinter den Bäumen und Büschen des Kurparkes hervorwagen. Sicher ist aber eines, die magischen Wesen werden in jedem Fall in Boltenhagen erscheinen, in der Zeit von 17 bis 21 Uhr. Und sie werden Wunder tun – oder mindestens wunderbar Anzuschauendes.

„Es kann sein“, sagt Claudia Hörl, Kurdirektorin des Ostseebades, „dass so ein Wunderwesen auf einmal, ganz plötzlich vor einem steht. Dann nur nicht erschrecken.“ Vielleicht spielen die wundersamen Gestalten den Einheimischen und Gästen, die gekommen sind, um sie zu beobachten, auch ein paar kleine Streiche. „Aber sie sind allesamt sehr freundlich“, versichert Kathleen Herr, die in der Kurverwaltung für vieles, unter anderem auch für die Veranstaltungsplanung gemeinsam mit der Kurdirektorin, verantwortlich ist.

Nacht der Feen, Faune, Fabelwesen in Boltenhagen am Samstag, 13. Oktober, von 17 bis 21 Uhr

Ein bisschen hat das, was in der Kurverwaltung auch in der Nebensaison vor sich geht, schon irgendwie auch mit Magie zu tun. Die märchenhaften Wesen, die in den Herbst in Boltenhagen ganz offiziell einläuten werden, – diese magische Zeit, in der die Tage, immer kürzer werden, die Nächte immer länger, sind, – wenn man es ganz genau nimmt –, zunächst in Kathleen Herrs und Claudia Hörls Kopf entstanden. Von dort aus sind sie dann auf wundersame Weise in den Kurpark gelangt. Mithilfe von Rainer Haenen vom Theater Liebreiz aus Lübeck, der im Auftrag der Kurverwaltung in jedem Jahr die mitwirkenden Künstler aussucht.

„Wir machen uns permanent Gedanken, was für Veranstaltungen noch gut in das Ostseebad passen. Veranstaltungen, die sowohl Einheimische als auch unsere Gäste begeistern und für die ganze Familie, für Große und Kleine interessant sind.“, sagt Hörl. „So entstand die Idee, den Beginn der Nebensaison im Herbst mit ein wenig Magie zu ergänzen.“, fügt Herr an.

Denn nach der Sommersaison ist nicht nur vor der nächsten Saison und bedeutet damit, dass in der Kurverwaltung all die Veranstaltungen für den kommenden Sommer im Ostseebad geplant werden müssen. Auch die Nebensaison bietet viele verschiedene Highlights, die rechtzeitig gut vorbereitet werden müssen und damit genug Gründe liefern, Boltenhagen zu jeder Jahreszeit zu besuchen.

Wenn die Feen, Faune und Fabelwesen Boltenhagen wieder verlassen haben, wird die Nacht zelebriert. Einer der Höhepunkte des Herbstes im Ostseebad wird die „Lange Nacht der Kunst“ am 27. Oktober sein. Von Tango Argentino in der Weißen Wiek über Sandmalerei im Festsaal oder Kurzfilmen über Mecklenburg-Vorpommern in der Touristeninformation bis hin zu Jazz & Cocktail mit Andreas Pasternack & Co. kann bis spät in die Nacht selbige genossen werden. Auch die OSTSEE-ZEITUNG wird mit von der Partie sein, mit ihrer OZ-Fotobox im Seehotel Großherzog von Mecklenburg.

„So wie sich die Ostsee im Wandel der Jahreszeiten auf ganz unterschiedliche Weise präsentiert, so präsentiert sich das Ostseebad mit jeweils zu den Jahreszeiten wechselnden Events“, sagt Claudia Hörl. „Boltenhagen im Sommer ist ein anderes als im Herbst, doch es hat in jeder Jahreszeit seinen eigenen Reiz.“

Dass die Ideen der Kurverwaltung Anklang finden, zeigt sich unter anderem auch auf ihrer Facebook-Seite. Bereits weit über 7000 Menschen haben mit einen Klick symbolisiert, dass sie an Feen, Faunen und Fabelwesen interessiert sind. „Das motiviert zusätzlich und freut uns natürlich sehr“, sagt Kathleen Herr lachend.

 

Farbzauber

Claudia Krämer und Enrico Lein werden die Künstler und Artisten, die Teil der Boltenhagener Veranstaltung „Von Feen, Faunen, Fabelwesen“ sind, mit präziser Handwerkskunst in magische Wesen verwandeln.

Claudia Krämer, ehemalige Bodypaint-Weltmeisterin, ist bekannt für ihre grazilen Pinselstriche, mit denen sie ihren temporären Kunstwerken Leben einhaucht. Das Duo des Theater Liebreiz aus Lübeck wird sie in fantasievolle Fabelwesen verwandeln.

Ihr Kollege, der Airbrusher Enrico Lein, hat sich neben dem Bodypainting auf das Herstellen von Masken spezialisiert, um seine Arbeiten damit noch realistischer zu gestalten. Die Künstler der Berliner Gruppe DIE ARISTOKRATEN, die einen originellen Mix aus Walk Acts, Animation und Akrobatik bieten, werden zu Feen und Faunen.

Insgesamt werden 25 Künstler, magisch verwandelt, den herbstlichen Kurpark von Boltenhagen verzaubern.

Annett Meinke

Grevesmühlen Herbsttransport der Lidahilfe - Hilfe für integrativen Kindergarten

Kinder im Alter zwischen zwei und sechs Jahren leben im integrativen Kindergarten im weißrussischen Lida. Jetzt brauchen sie Hilfe aus Grevesmühlen.

09.10.2018
Grevesmühlen Feuerwehrleute spenden für Kita - Flaming Stars wieder im Einsatz

Die Flaming Stars sind Feuerwehrleute, die Motorrad fahren und Spenden sammeln. Jetzt haben sie die Kita „Die jungen Weltentdecker“ in Grevesmühlen unterstützt.

09.10.2018

Die Sportakrobatinnen der TSG Wismar haben beim Berlin-Pokal in der Bundeshauptstadt drei Medaillen erkämpft. Mit einer Goldmedaille im Gepäck kehrte Lisa Frank wieder nach Hause.

09.10.2018