Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Maßnahmen gegen den Leerstand im Zentrum
Mecklenburg Grevesmühlen Maßnahmen gegen den Leerstand im Zentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:49 20.04.2013
Jürgen Ditz

Bürgermeister Jürgen Ditz hat auf der Mitgliederversammlung des Gewerbe-, Handels- und Industrievereins (GHI) die Ablehnung des SPD-Antrages zur probeweisen Sperrung der Wismarschen Straße in Grevesmühlen verteidigt. Die Sozialdemokraten hatten vorgeschlagen, zur Stadtfestwoche die Haupteinkaufsstraße für den Verkehr zu sperren, um zumindest einen Eindruck zu bekommen, ob eine Fußgängerzone funktionieren könnte oder nicht. Mit knapper Mehrheit war der Antrag abgelehnt worden. „Eine Woche bringt überhaupt nichts“, so Ditz. „Entweder man zieht die Sache richtig auf und bereitet sie entsprechend vor oder man lässt es bleiben.“

Unter den Mitgliedern des GHI gibt es geteilte Ansichten über eine Sperrung der Innenstadt für den Fahrzeugverkehr. Von strikter Ablehnung bis hin zur Unterstützung der SPD-Initiative reichen die Meinungen. Das einzige, was es nicht gibt, ist eine klare Stellungnahme des GHI. Doch genau die braucht die Stadt, um im Rahmen des Stadtmarketings konkrete Richtlinien für die Zukunft zu erarbeiten.

Dorina Reschke, Gleichstellungsbeauftragte und verantwortlich für das Stadtmarketing, rief im Rahmen der Versammlung dazu auf, sich an der Arbeitsgruppe Stadtmarketing zu beteiligen.

Veränderungen sind dringend notwendig, wie Bauamtsleiter Lars Prahler betonte. Allein 20 Objekte in der Innenstadt stehen derzeit leer. „Wir haben alle Eigentümer dieser Immobilien angeschrieben, um zu erfahren, welche Gewerbeflächen frei sind.“ Diese Daten sollen dazu dienen, bei Anfragen an die Stadt schneller reagieren zu können. Vor 14 Tagen sind die Schreiben verschickt worden. „Die Resonanz ist leider nicht so, wie wir es uns erhofft hatten“, sagte Prahler. Dennoch werde die Stadt alles daran setzen, den Leerstand zu bekämpfen. Notfalls auch mit juristischer Hilfe. Für eine Baulücke in der August-Bebel-Straße wurde jetzt per Beschluss ein Baugebot erlassen. Der Eigentümer muss nun einen Zeitplan für die Bebauung vorlegen. Andernfalls droht ihm die Enteignung.

Michael Prochnow

OZ

Kunst kommt von Können

20.04.2013

Die Stimmung in Boltenhagen ist geteilt. Eine Seite sieht in den Veranstaltungen tolle Werbung, die andere befürchtet Ärger.

20.04.2013

in den Klützer Winkel Damshagen/Klütz — Das Gesundheitsmobil des Landkreises Nordwestmecklenburg ist im Klützer Winkel unterwegs. Am Montag, 22. April, und am Montag, 29. April, steht es jeweils von 9.30 Uhr bis 10 Uhr mit der Präventionssprechstunde in Damshagen an der Alten Schmiede.

20.04.2013
Anzeige