Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Mathe-Asse lösen knifflige Aufgaben
Mecklenburg Grevesmühlen Mathe-Asse lösen knifflige Aufgaben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 10.11.2016
Konzentriert arbeiten die Schüler der Klassenstufe 5 im Tannenberg-Gymnasium an ihren Mathe-Olympiade-Aufgaben. Quelle: Fotos: Annett Meinke

Trotz Wintereinbruchs saßen gestern Vormittag die Mathe-Asse des Landkreises Nordwestmecklenburg pünktlich um 9 Uhr an ihren Tischen im Grevesmühlener Tannenberg-Gymnasium und im Ernst-Barlach-Gymnasium in Schönberg und starteten mit der Lösung, der zum Teil ziemlich kniffligen Aufgaben.

Im Grevesmühlener und im Schönberger Gymnasium fand die 56. regionale Mathe-Olympiade statt

„Bei einer Aufgabe bin ich wirklich ganz schön ins Grübeln gekommen. Die habe ich leider auch nicht ganz geschafft“, bekannte Felix Zimmermann aus der 12. Klasse des Grevesmühlener Gymnasiums nach Abgabe seiner Aufgaben. Gemeinsam mit anderen Schülern aus Grevesmühlen war er zur Mathe-Olympiade nach Schönberg gekommen. Dass Felix Zimmermann es trotzdem geschafft hatte, der Jahrgangsbeste zu werden, konnte er zu diesem Zeitpunkt noch nicht wissen. In Schönberg absolvierten insgesamt 57 Schüler der Klassen 7 bis 12 aus Gadebusch, Grevesmühlen, Dorf Mecklenburg, Neukloster und Schönberg den Mathe-Wettbewerb.

88 Schüler der Klassen 3 bis 6 schwitzten derweil im Tannenberg-Gymnasium über ihren Aufgaben. Alexander Hasler, Mathe-Lehrer für die 5. bis 7. Klassen an der Regionalen Schule am Wasserturm, der gemeinsam mit seinen Kollegen aus den anderen Schulen die Aufgaben kontrollierte, hoffte: „Dass wir auch in diesem Jahr den Pokal gewinnen.“ Das allerdings sollte, wie sich später herausstellen würde, nicht klappen.

Bei den Aufgaben handelte es sich auch in diesem Jahr um Texte, die zunächst gedanklich zu durchdringen waren. Es wurden Sachverhalte geschildert, die wie Hasler sagte, die Schüler „zum Nachdenken, auch Querdenken und zum Finden eines Lösungsweges anregen sollen.“ Einige Schüler im Tannenberg- sowie im Barlach-Gymnasium waren schon vor 13 Uhr fertig – der offiziellen Abgabezeit der Aufgaben.

Ergebnisse: Klasse 3: 1. Platz Josephine Braunwarth (Ev. Inklusive Schule „An der Maurine“ Schönberg), Klasse 4: 1. Platz Eric Dunker (Reg. Schule Schlagsdorf) Klasse 5: 1. Platz Kenneth Lorenz (Reg. Schule Dassow), Klasse 6: 1. Platz Steven Gnaase (Reg. Schule Lützow), Klasse 7: 1. Platz Jonas Langmaack (Schönberg), Klasse 8: 1. Platz Michael Berg (Dorf Mecklenburg), Klasse 9: 1. Platz Birte Redersborg (Grevesmühlen), Klasse 10: 1. Platz Charlotte Witte (Grevesmühlen), Klasse 11./12: 1. Platz Felix Zimmermann (Grevesmühlen)

Annett Meinke

Mehr zum Thema
Greifswald Schwierige Zeiten am Theater Vorpommern: Nächste Schritte der Reform in der Schwebe - Fusion soll ohne Entlassungen klappen

Unsicherheit unter den Mitarbeitern wächst / Reformprozess geht nur schleppend voran

05.11.2016

Die Kompetenz für Vorpommern und AfD-Mann Thomas Treig bilden eine gemeinsame Fraktion / Vorbehalte gegen seine Partei findet Treig „langweilig“

05.11.2016

Martin Luther war ein Alphatier, Polarisierer und schlimmer Antisemit - die Historikerin Lyndal Roper macht Schluss mit dem Mythos vom sympathischen Reformator. In ihrer Luther-Biografie untersucht sie auch die Bedeutung von Luthers Darmträgheit für die Reformation.

09.11.2016

Bildungsministerin Birgit Hesse mit einer bewegenden und persönlichen Rede zum Abschied von Jürgen Ditz

10.11.2016

„Das Wildschwein als zunehmende Problemart in der Stadt und der Landwirtschaft“ ist das Thema eines Vortrags, der heute in Warin stattfindet.

10.11.2016

Weil die Schneelast in den Baumkronen zu hoch ist, ist die Straße dicht

10.11.2016
Anzeige