Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Misshandlungsprozess: Was wusste der Sozialarbeiter
Mecklenburg Grevesmühlen Misshandlungsprozess: Was wusste der Sozialarbeiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:58 01.12.2017
Die Angeklagten mit ihren Verteidigern beim Prozessauftakt vor dem Schweriner Landgericht. Quelle: Michael Prochnow
Grevesmühlen

Er wurde geschlagen, gequält und vernachlässigt. Das Schicksal des dreijährigen Jungen, der 2016 von seinem leiblichen Vater und dessen Ehefrau misshandelt worden war, beschäftigt viele Menschen. Und jetzt auch den Kreistag von Nordwestmecklenburg. Denn die Aussage des damals zuständige Sozialarbeiters hat nicht nur den Vorsitzenden Richter Armin Lessel im Prozess um den Vorfall erschüttert. Der 32-Jährige, der inzwischen nicht mehr für das Jugendamt Nordwestmecklenburg tätig ist, hatte zwar mehrfach Kontakt zur Familie und dem Jungen. Aber trotz mehrerer Alarmsignale hat er offenbar zu keiner Zeit Maßnahmen eingeleitet. Erst im Mai 2016 reagierte eine Mitarbeiterin des Jugendamtes, die den Jungen sofort in eine Klinik einwies und ihm damit wahrscheinlich das Leben rettete.

Michael Prochnow

Am Donnerstag hat der Landesanglerverband eine große Besatzmaßnahme durchgeführt. Mehrere Gewässer in Nordwestmecklenburg wurden bestückt.

01.12.2017

In diesem Monat beginnt vor dem Schweriner Landgericht der Prozess gegen die ehemaligen Manager der Optical Disc Service (ODS). Das Unternehmen aus Dassow war zeitweise der führende Hersteller von CDs und DVDs in Europa.

02.12.2017

Die Kirchengemeinde in Damshagen betreibt den Friedhof an der St.-Thomas-Kirche in Damshagen.

01.12.2017