Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Mutmaßlicher Brandstifter festgenommen
Mecklenburg Grevesmühlen Mutmaßlicher Brandstifter festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 22.01.2017
In Schönfeld bei Mühlen Eichsen (Nordwestmecklenburg) zerstörte ein Feuer einen Carport, zwei Autos und das angrenzende Wohnhaus. Quelle: Karl-Ernst Schmidt
Schönfeld

Mehr als 200 000 Euro Schaden sind in der Nacht zu Sonntag bei einem Feuer in Schönfeld, einem Ortsteil von Mühlen Eichsen (Landkreis Nordwestmecklenburg), entstanden. Gegen Mitternacht war ein Carport in Brand geraten. Durch das Feuer wurde auch das angrenzende Wohnhaus stark beschädigt. Wie die Schweriner Staatsanwaltschaft mitteilte, sei ein 33-jähriger Tatverdächtiger gegen 1.30 Uhr vorläufig festgenommen worden. Ein Zeuge habe beobachtet, wie der Mann etwas in den Carport geworfen habe, so die Behörde mit. Der 33-Jährige war zum Zeitpunkt seiner Festnahme stark alkoholisiert und sollte im Laufe des Sonntags vernommen werden.

Die Bewohner des Hauses waren zum Tatzeitpunkt nicht zu Hause. Ein Brandermittler hat bereits festgestellt, dass das Feuer gelegt worden sei. Ob der 33-Jährige noch für weitere Taten infrage kommt, soll bei der Vernehmung geklärt werden. Denn in Mühlen Eichsen und Umgebung gibt es noch einige ungeklärte Brandstiftungen.

Michael Prochnow

Mehr zum Thema

Die Feuerwehr hat das Feuer gelöscht. Die Polizei in Stralsund geht von einem technischen Defekt aus.

19.01.2017

Bei einem Feuer in Karow (Landkreis Rostock) ist am Donnerstag Sachschaden in Höhe von mehreren 10 000 Euro entstanden.

20.01.2017

Am Grimmener Rodelberg (Vorpommern-Rügen) wurden am Freitagabend die ausgedienten Nadelbäume verbrannt.

20.01.2017

Der 1995 gegründete FC Schönberg wächst immer weiter, auch sportlich sieht es sehr gut aus beim Regionalligisten.

23.01.2017

Der Pflegeelternverein Nordwestmecklenburg hat in Grevesmühlen ein Seminar für Eltern, Tagesmütter und Interessierte angeboten - mehr als 90 kamen.

23.01.2017

Der dünne Personaldecke am Grevesmühlener Gymnasium sorgt seit einigen Monaten für Probleme bei den Naturwissenschaften. Nun ist eine Lösung in Sicht.

21.01.2017