Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Nach Kellerbrand: Wobag tauscht Isolierung aus
Mecklenburg Grevesmühlen Nach Kellerbrand: Wobag tauscht Isolierung aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:14 16.02.2017
Am Sonntag war die Feuerwehr in den Ploggenseering 27 in Grevesmühlen gerufen worden. Im Keller war ein Brand ausgebrochen. Quelle: Karl-Ernst Schmidt
Anzeige
Grevesmühlen

Die Bewohner des Hauses im Ploggenseering 27 in Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg) sind am Sonntag nur knapp einer Katastrophe entronnen. Weil Mischlingshund „Trixi“ rechtzeitig Alarm geschlagen hatte (OZ berichtete), konnten sich die Bewohner ins Freie retten beziehungsweise konnte die Feuerwehr die Menschen aus dem Gebäude holen. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Die Feuerwehrleute berichteten, dass im Keller, wo der Brand ausgebrochen war, die Deckenisolierung gebrannt habe. Giftiger Qualm war durchs Treppenhaus gezogen. Anstatt der entzündbarem Styroporplatten werden künftig nicht brennbare Isolierungen an der Decke verwendet.

Daniel Heidmann

Mehr zum Thema

Brandschützer der Ortswehr Lüdersdorf im Landkreis Nordwestmecklenburg zogen Bilanz bei der Jahreshauptversammlung. Sie hatten 35 Einsätze im vergangenen Jahr.

14.02.2017

Gläubige konnten die Halle rechtzeitig verlassen / Schaden wird auf 400000 Euro geschätzt

13.02.2017

Im Gewerbegebiet Bargeshagen (Landkreis Rostock) brannte ein Papiercontainer.

15.02.2017

Nach einer Beschwerde über die Lautstärke von Veranstaltungen kann die Kurmuschel in Boltenhagen in Nordwestmecklenburg nur eingeschränkt genutzt werden. Als Ersatz gibt es Musik in Picknick-Atmosphäre.

16.02.2017

Seit 2014 unterstützt er die Schönberger Kameraden mit finanziellen und materiellen Spenden und Öffentlichkeitsarbeit.

16.02.2017

Der wahre Reichtum eines Menschen ist das, was er anderen Gutes getan hat.“ Das betonte schon der indische Freiheitskämpfer Mahatma Gandhi.

15.02.2017
Anzeige