Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Nächtlicher Angriff auf 24-jährigen Asylbewerber
Mecklenburg Grevesmühlen Nächtlicher Angriff auf 24-jährigen Asylbewerber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 19.06.2017

In der Nacht von Freitag zu Sonnabend gegen 1 Uhr kam es in Wismar in der Poeler Straße in Höhe der Bahnschienen zu einem körperlichen Angriff auf einen ägyptischen Asylbewerber. Der 24-jährige Geschädigte wurde zunächst von zwei bislang unbekannten Männern angehalten und dazu aufgefordert, deutsch zu sprechen. Einer der Tatverdächtigen schlug ihn mit der Hand ins Gesicht, was durch den anderen Tatverdächtigen mit einem Mobiltelefon gefilmt wurde. Anschließend steckte dieser das Handy weg, zog ein Messer und fügte dem Geschädigten eine drei Zentimeter lange Schnittverletzung über der linken Augenbraue zu. Der Geschädigte flüchtete zu einer nahegelegenen Tankstelle und informierte von dort aus die Polizei.

Laut Täterbeschreibung sind beide Männer zwischen 20 und 30 Jahre alt. Einer der Tatverdächtigen ist etwa 1,90 Meter groß, trug ein schwarzes Basecap und ein schwarzes Shirt. Der andere Tatverdächtige ist etwa 1,80 Meter groß, er war mit einem braunen Shirt und einer kurzen, beigen Hose bekleidet.

Die Polizei bittet Zeugen, die Beobachtungen im Bereich des Tatortes gemacht haben oder Hinweise zu den Tatverdächtigen geben können, sich an die Polizei zu wenden.

Hinweise nehmen das Polizeihauptrevier Wismar unter der Telefonrufnummer 03841 / 2030, die Internetwache (www.polizei.mvnet.de) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

OZ

In Hamburg gibt es sogar einen Sticker auf die Linse / So machen es hiesige Bäder

19.06.2017

Der Sportverein Blau-Weiß, der Schützenverein und das Freibad luden zu einem Sportnachmittag

19.06.2017

Dr. Philipp Aldinger neuer Mann an der Spitze des Veterinär-und Lebensmittelüberwachungsamtes

19.06.2017
Anzeige