Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Nasser Winter: Steilküsten sind aufgeweicht und brüchig

Boltenhagen Nasser Winter: Steilküsten sind aufgeweicht und brüchig

Spaziergänger sollen sich an den Steilufern im Landkreis Nordwestmecklenburg an Warnungen halten und Hinweise auf Infotafeln beachten.

Voriger Artikel
Nordwestkreis: 400 Brandschützer ohne Schulung
Nächster Artikel
Vorwurf: Busfahrer lässt Flüchtling nicht einsteigen

Der lehmige Boden an den Steilküsten in Nordwestmecklenburg bricht und rutscht teilweise ab.

Quelle: Malte Behnk

Boltenhagen. Der milde Winter ist ideal für Spaziergänge am Strand. Aber die frostfreie Zeit mit viel Regen hat auch dafür gesorgt, dass die Böden an den Steilküsten mit Wasser vollgesogen sind. Dadurch erhöht sich die Gefahr von Abbrüchen an den Steilufern der Ostsee. Auch Küstenbereiche von Redewisch bis kurz vor Groß Schwansee im Landkreis Nordwestmecklenburg sind davon betroffen. Hier gilt für Spaziergänger besondere Vorsicht. Sie sollten unbedingt aufgestellte Warn- und Hinweisschilder beachten.

 „Im Klützer Winkel sind die Steilküsten etwas anders aufgebaut als auf Rügen“, sagt Karsten Schütze, Dezernent für Küstenschutz beim Landesamtes für Umwelt, Naturschutz und Geologie (Lung). „Aber die Kombination aus lehmigem Boden und den großen Niederschlagsmengen führt auch hier immer wieder dazu, das Stücke abrutschen.“ Vor allem nach starken Regenfällen sollten Spaziergänger daher die Kanten der Kliffs meiden.

„Im Klützer Winkel sollte man derzeit vorhandene Wege wie den Kolonnenweg nicht verlassen, da auch das ganze Niederschlagswasser von den Feldern zur Küste abgeleitet wird“, rät Karsten Schütze. „Wer unten am Strand entlang geht, sollte sich nah der Wasserlinie aufhalten und nicht zu dicht an die Steilküste herangehen.“ Vor allem an schmalen Strandabschnitten mit steilen Kliffs sei Vorsicht geboten.

Karsten Schütze bittet auch Hotels und Vermieter von Ferienhäusern, Touristen über die möglichen Gefahren an den Steilküsten hinzuweisen. „Flyer mit Gefahrenhinweisen gab es bislang nur für Rügen und Hiddensee. Wir werden sie in diesem Jahr für alle betroffenen Landkreise erstellen und so die Urlauber und Tagesgäste informieren“, sagt Schütze. 

 



Behnk, Malte

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Redewisch
Schilder warnen Spaziergänger das ganze Jahr hindurch.

Spaziergänger sollen sich an Warnungen halten und Hinweise auf Infotafeln beachten / Höchste Stelle am Kleinklützhöved ist besonders von Abbrüchen betroffen

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Grevesmühlen
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist