Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Neu Degtow: Loch im Holzfußboden nach nächtlichem Schwelbrand
Mecklenburg Grevesmühlen Neu Degtow: Loch im Holzfußboden nach nächtlichem Schwelbrand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 11.09.2013
Neu Degtow

Ein Loch mit schwarz verkohlten Rändern, etwa einen Quadratmeter groß, klafft im Holzfußboden eines Reihenhauses Am Wiesengrund in Neu Degtow. Vom Dachgeschoss lässt sich ins darunter liegende zweite Obergeschoss blicken. Glut hat sich komplett durch die Decke gefressen.

Wegen eines Schwelbrandes, der sich in einer Zwischendecke in dem entwickelt hatte, musste die Feuerwehr am frühen Montagmorgen gegen 1.25 Uhr nach Neu Degtow ausrücken.

Wie André Falke, Sprecher der Polizeiinspektion Wismar erklärt, hatte sich der Brand aus bislang ungeklärter Ursache entwickelt. Der Schwelbrand hatte zu einer starken Rauchentwicklung geführt.

Außerdem wurde das Loch in den Holzfußboden gebrannt. Wie sich der Brand entwickeln konnte, ist bislang noch nicht geklärt. „Das Zimmer wurde beschlagnahmt, damit nach der Brandursache geforscht werden kann“, sagt André Falke.

Obwohl bei dem Schwelbrand viel Rauch entstanden ist und im Zimmer neben dem verkohlten Loch im Fußboden ein Bewohner geschlafen hatte, wurde in den betroffenen und angrenzenden Wohnungen niemand verletzt.

mab

Das Tourismuskonzept und die Fahrbibliothek stehen morgen ebenfalls im Fokus.

11.09.2013

Nur derjenige, der mental noch in den Zeiten des Kalten Krieges lebt, kann etwas Anstößiges daran finden, wenn ein Betrieb von Lübeck nach Mecklenburg zieht.

11.09.2013

Die jüngste Sitzung des Bauausschusses der Gemeinde Boltenhagen ist geplatzt und soll durch eine Arbeitsberatung ersetzt werden. Der Termin dafür steht aber noch nicht fest.

11.09.2013