Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Neue Bewohner
Mecklenburg Grevesmühlen Neue Bewohner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 27.10.2017

Der Ort wächst: Während die Einwohnerzahl der Stadt Grevesmühlen insgesamt auf inzwischen 10600 gesunken ist, leben in Wotenitz nach Angaben der Stadtverwaltung mittlerweile mehr als 400 Menschen.

Sven Schiffner

Mit ein Grund für den Zuwachs ist die Lage des Ortsteils. Stadtnah und trotzdem in der ländlichen Idylle. Das sieht auch Sven Schiffner, Stadtvertreter von Grevesmühlen und Neu-Wotenitzer, so. Er hat ein Eigenheim an der Dorfstraße gebaut. Und beschreibt seine Entscheidung folgendermaßen: „Wotenitz ist Vorstadt – der Ortsteil vereinbart die Vorzüge eines Dorfes mit den Vorzügen der Stadt.

Schnell ist man im Zentrum – ebenso schnell ist man aber auch wieder in der dörflichen Idylle.“ Inzwischen sind fast ein Dutzend neue Eigenheime entlang der Dorfstraße in den vergangenen Jahren hinzugekommen, freie Bauplätze sind mittlerweile Mangelware. Und das wird auch so bleiben, von Seiten der Stadt gibt es derzeit keine Überlegungen, ein Baugebiet in diesem Ortsteil zu schaffen.

Stattdessen sollen die Baugebiete an der Mühle, die durch die Wobag erschlossen und vermarktet werden, sowie am ehemaligen Sägewerk und am Börzower Weg vorangetrieben werden.

OZ

Mehr zum Thema

Der Ortsteil der Gemeinde Bartenshagen-Parkentin (Landkreis Rostock) zählt 264 Einwohner.

24.10.2017

1273 wurde der Ort erstmals erwähnt. Bartenshagen war das erste Dorf in Mecklenburg, das aus der Leibeigenschaft entlassen wurde.

24.10.2017

Schon vor dem Haus wird klar: Hier muss eine Künstlerin wohnen. Ein Glasobjekt verschönert den Vorgarten.

24.10.2017

Ab 1. November öffnet Thuong Ho-Buu die Praxis in der Bebel-Straße

27.10.2017

Wienckes betreiben auf dem Areal ihre Gartenbaufirma und wohnen auch dort

27.10.2017

Wotenitz ist heute ein Stadtteil von Grevesmühlen, er grenzt im Süden an die Stadt. Eines der ältesten Gebäude ist die Gutshofanlage unmittelbar an der Straße nach Rehna.

27.10.2017
Anzeige