Schönberg - Neues Dach für Scheune des Museums – OZ - Ostsee-Zeitung
Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Neues Dach für Scheune des Museums
Mecklenburg Grevesmühlen Neues Dach für Scheune des Museums
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 24.10.2017

Die Freiluft-Saison für das Volkskundemuseum in Schönberg ist vorzeitig beendet: Grund hierfür sind Bauarbeiten auf dem „Bechelsdorfer Schulzenhaus“. Die Scheune auf dem Gelände bekommt ein neues Dach. Wie Christiane Eibich vom Amt Schönberger Land mitteilte, haben die Reetdachdecker begonnen, das seit 1972 auf der Scheune befindliche Reet herunterzunehmen. Somit ist der Schulzenhof bis auf Weiteres aus Gründen der Gefahrenabwehr geschlossen.

Schon zum Herbstmarkt, der vor zwei Wochen stattgefunden hat, hätten die etwa 600 Besucher über den großen Schilfberg gestaunt, sagte Olaf Both, Museologe im Volkskundemuseum Schönberg. „Übrigens sprach man früher nicht von Schilf oder Reet sondern von Rohr“, erklärt der Experte. So heiße es im Plattdeutschen auch „dat Ruhrdack“. Both spricht außerdem von einer sehr erfolgreichen Museumssaison.

Den Kern des Museumshofes in der Johann-Boye-Straße 7 bildet das „Bechelsdorfer Schulzenhaus“, das in den 1960er Jahren von der Schulzenstelle in Bechelsdorf nach Schönberg umgesetzt worden ist.

Einige Jahre später folgte die Umsetzung der Scheune.

OZ

Mehr zum Thema

Der französische Modeschöpfer (1936-2008) hat über die Jahre unzählige Haute-Couture-Kreationen entworfen. Die schönsten davon werden jetzt in einer Dauerausstellung gezeigt.

19.10.2017

Über die Besonderheiten der Architektur von Museen sprach die OZ mit der Kaufmännischen Leiterin des Kunstmuseums Ahrenshoop, Marion Schael.

20.10.2017

Nach den Herbstferien soll alles fertig sein in der ehemaligen Kita „Kombi 10“ am Friedenshof. Am Donnerstag machten sich Mitglieder des Bildungsausschusses und Elternvertreter ein Bild vom Ausweichstandort für die Fritz-Reuter-Schule.

21.10.2017

Der Dülmener Heinrich Nacke hofft auf weitere Unterstützung für diese Aktion

24.10.2017

Flugpionier, Forscher und Abenteurer – heute Abend eröffnet um 18 Uhr die Sonderausstellung um Gunther Plüschow im Phantechnikum Wismar.

24.10.2017

36 Hindernisse auf insgesamt zehn Kilometern

24.10.2017
Anzeige