Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Neues Modell für die Adventszeit
Mecklenburg Grevesmühlen Neues Modell für die Adventszeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 13.02.2018

Der verkaufsoffene Sonnabend im Dezember 2017 in der Grevesmühlener Innenstadt war ein Flop. Trotz der mehrheitlichen Entscheidung der Mitglieder des Gewerbevereins Wochen zuvor hatten die meisten Geschäfte am 9. Dezember geschlossen. Begründung: Es lohne sich einfach nicht, da zu wenige Kunden in die Innenstadt kommen würden. Der Frust war groß.

Der Vorsitzende des Gewerbevereins, Andreas Schön, machte aus seinem Unmut auch keinen Hehl. „Was wir uns 2017 geleistet haben, war einfach peinlich“, erklärte er auf dem Treffen der Unternehmer vor wenigen Tagen. „So kann das nicht funktionieren.“ Nun gibt es einen Vorschlag für die Adventszeit 2018. „Wie wäre es denn, wenn die Geschäfte an jedem Sonnabend in der Adventszeit geöffnet hätten?“, fragte Grevesmühlens Bürgermeister Lars Prahler die Unternehmer aus dem Stadtzentrum. Eine konkrete Antwort darauf gab es bislang noch nicht, aber auch keine Ablehnung aus den Reihen der Geschäftsinhaber. Andreas Schön unterstützt den Vorschlag, um die Innenstadt auf diese Weise zu beleben. Dass Grevesmühlen keine Konkurrenz zu Lübeck, Wismar oder Schwerin sei, ist auch dem Vorsitzenden des Gewerbevereins bewusst. „Aber wenn wir keine Angebote machen, dann kommen auch keine Kunden.“

M. Prochnow

PSV Wismar öffnet für Freizeitsportler die Türen der Trainingsstätte

13.02.2018

Das Landwirtschaftsministerium hat die Förderung für Investitionen bei Tierheimen im Land gekürzt.

13.02.2018

Polizei sucht Zeugen / Schaden liegt bei 1300 Euro

13.02.2018
Anzeige