Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Neues Spielschiff für die Kita Spatzennest
Mecklenburg Grevesmühlen Neues Spielschiff für die Kita Spatzennest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 04.01.2019
Kita Spatzennest in Grevesmühlen, Eltern und Sponsoren haben ein neues Spielschiff gebaut Quelle: Michael Prochnow
Grevesmühlen

Riesenjubel in der Kita Spatzennest in Grevesmühlen. Die 60 Kinder der DRK-Einrichtung können endlich wieder in See stechen – jedenfalls auf ihrem Spielplatz. Eltern und Sponsoren haben dafür gesorgt, dass auf dem 4000 Quadratmeter großen Garten der Kita wieder ein Spielschiff zur Verfügung steht. Und war für eins! Auf dem Schiff in der Größe eines Fischkutters können die Jungen und Mädchen nun wieder Käpt’n Blaubär spielen. Lange Zeit ging das nicht. Denn das alte Schiff der jetzt 20 Jahre alten Kita war so morsch, dass es abgerissen werden musste. Ein neues kostet rund 16 000 Euro – zuviel um eine solche Investition mal eben so zu stemmen. „Was unsere Eltern geleistet haben, und wie die Sponsoren uns geholfen haben, das kann man gar nicht in Worte fassen“, sagt Biggi Dramm, die Leiterin der Kita. So haben Eltern nicht nur Geld gespendet, sondern auch mitgeholfen. In den vergangenen Wochen haben die Helfer zusammen mit dem Technischen Service des DRK das Schiff aufgebaut. Am Freitag durften die kleinen Piraten endlich das Spielschiff entern. Fünf Grad Celsius und Nieselregen zur Einweihung – völlig egal, den Kindern gefällt’s, Eltern und Helfer sind stolz auf das vollendete Projekt. Unter anderem hatte die Volks- und Raiffeisenbank 1500 Euro dazu gegeben, insgesamt waren knapp 8000 Euro an Spenden zusammengekommen. „Die andere Hälfte haben wir als Träger zur Verfügung gestellt“, so DRK-Chef Ekkehard Giewald.

Biggi Dramm (Mitte, 51) Leiterin der Kita Spatzennest in Grevesmühlen mit Kathrin Konitzke und Ekkehard Giewald Quelle: Michael Prochnow

Die Einweihung des Spielschiffs hätte passender nicht sein können, denn am Freitag feierte die Kita ihr 20-jähriges Bestehen. Am 4. Januar 1999 war die Einrichtung eröffnet worden. Biggi Dramm hatte damals ihren ersten Arbeitstag in dem neu gebauten Haus. „Ich hatte im Rahmen des Vorstellungsgespräches die Räume besichtigt, danach gab es für mich keine Alternative, hier wollte ich arbeiten“, sagte die 51-Jährige am Freitag. Seit 2007 leitet sie die Kita. Und das mit Erfolg und einem feinen Gespür für die großen und kleinen Probleme der Eltern und Kindern. Dementsprechend würdigte auch der Elternrat die Arbeit der Chefin, die vor allem ihr Team und die Eltern lobte.

Das Spielschiff ist nur eine von mehreren Stationen in dem „Paradiesgarten“, wie die Kinder ihren großen Spielplatz an Spielplatz nennen. Dazu gehören unter anderem mehrere Forschungsstationen wie ein Insektenhotel, eine Totholzabteilung und einige andere Projekte, die Pädagogik mit spielerischen Elementen verbinden. „Auf dieses Konzept sind wir sehr stolz“, sagt Biggi Dramm.

Kita Spatzennest in Grevesmühlen feiert 20 Jahre Quelle: Michael Prochnow

Zum Geburtstag der Kita ließen die Kinder am Freitag Dutzende Ballons in den Himmel aufsteigen, daran befestigt sind Einladungskarten für die große Feier, die am 15. Juni stattfinden wird. Wer einen der Luftballons findet mit der Karte, der ist herzlich eingeladen.

Michael Prochnow

Schülerinnen aus Nordwestmecklenburg können sich noch bis zum 15. Februar um einen Girls Day im Berliner Bundestag bewerben. Die Kosten der Reise werden komplett übernommen.

04.01.2019

Nach Sturm und Hochwasser vom 2. Januar hat im Ostseebad Boltenhagen in Nordwestmecklenburg das Aufräumen begonnen. Mitarbeiter des Bauhofes sind damit beschäftigt, Treibholz und Dreck wegzuräumen.

03.01.2019

Die Weihnachtsaktion der OZ ist noch nicht beendet. Am Donnerstag übergaben die Apotheker und Heiko Subat von Ossebo weitere Spenden.

03.01.2019