Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Nur ein Sieg zählt für den Spitzenreiter
Mecklenburg Grevesmühlen Nur ein Sieg zählt für den Spitzenreiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 05.05.2017

Fußball-Landesliga-West: Tabellenführer FC Schönberg II empfängt morgen um 14 Uhr den Tabellendreizehnten Neumühler SV. Sechs Spieltage vor Saisonende zählt nur ein Sieg gegen den Vorletzten der Landesliga-West, sagt Trainer Tom Körner: „Wir wollen gewinnen und unsere Serie von drei Siegen in Folge ausbauen.“

Schönberg ist zu Hause in dieser Saison noch ungeschlagen, hat 28 von 30 möglichen Punkten geholt. Die Gäste aus Neumühle haben auf des Gegners Platz lediglich sieben Mal gepunktet, sind damit die fünftschlechteste Auswärtsmannschaft. Nach der Winterpause haben die Gäste erst vier Zähler auf der Habenseite.

Bei den Gastgebern steht Stammtorwart Sven Boddin nach drei Spielen Sperre wegen einer Roten Karte im Spiel gegen Goldberg wieder zwischen den Pfosten. „Ich bin froh, dass Sven wieder dabei ist, nachdem wir in den vergangenen Wochen sowieso Personalprobleme hatten“, so Körner. Sechs Spieltage vor Schluss hat Schönberg weiterhin neun Punkte Vorsprung auf Verfolger Cambs- Leezen.

Dassow bei Dynamo Schwerin

Nach der heftigen 1:7-Pleite im Heimspiel gegen die SG Ludwigslust/Grabow ist der SV Dassow auf Tabellenplatz sieben abgerutscht. Am Sonntag um 15 Uhr kommt es zum Duell mit dem Achtplatzierten, der SG Dynamo Schwerin. Für Dassows Interimstrainer Andy Wehr das erste Auswärtsspiel nach zwei Heimspielen (ein Sieg, eine Niederlage). „Wenn wir dort einen Punkt mitnehmen, bin ich zufrieden. Es wird aber ein schweres Spiel“, ist sich Wehr sicher.

Dassow hat noch vier Punkte Vorsprung auf Platz neun und der damit verbundenen direkten Landesliga-Qualifikation. Die SG Dynamo hat zu Hause lediglich zehn Punkte geholt, ist auswärts stärker als daheim.

Personell ist die Situation bei den Dassowern angespannt. Mit Hannes Komoss und Stephan Münter fehlen zwei Spieler aus privaten Gründen. Andy Wehr hofft, dass Sebastian Steinhagen nach seiner Schulterverletzung wieder rechtzeitig fit wird.

Steffen Oldörp

Mehr zum Thema

Der Japaner legt den Grundstein zum 3:1-Sieg des FC Schönberg in Bautzen / 100. Punktspiel als Kapitän / Haufe wechselt im Sommer zum FC Anker

02.05.2017

B-Junioren, Kreisoberliga  1. Schlagsdorf/Rehna 92:15  36  2.

03.05.2017

B-Junioren, Kreisoberliga  1. Schlagsdorf/Rehna 92:15  36  2.

03.05.2017

Warnow Ursprünglich sollte die Warnower Ortsdurchfahrt im Jahr 2010 saniert werden. Doch daran mag Lothar Kacprzyk, Warnows Bürgermeister, gar nicht denken.

05.05.2017

Attraktiv und preiswert: Das ergab die Auswertung des Mietspiegels

05.05.2017

Thema ist die Behandlung von Bluthochdruck

05.05.2017
Anzeige