Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Öl im Bach: Feuerwehr rückte aus
Mecklenburg Grevesmühlen Öl im Bach: Feuerwehr rückte aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 18.03.2017
Herrnburg

Die Freiwillige Feuerwehr Herrnburg wurde am Donnerstagabend gegen 19 Uhr in das Naturschutzgebiet am Herrnburger Fett Eck zu einer Umweltverschmutzung eines Baches gerufen. Ein Anwohner meldete der Feuerwehr, dass sich Öl auf der Wasseroberfläche eines Baches befindet. Elf Einsatzkräfte der Feuerwehr Herrnburg konnten das Öl mit Hilfe einer vierteiligen Steckleiter, Sauglängen und Auffangmitteln notdürftig auffangen.

Nächtlicher Einsatz: Kameraden der Feuerwehr Herrnburg bei der Arbeit im Naturschutzgebiet am Fett Eck. Quelle: Foto: Oliver Dierberg

Ortswehrführer Oliver Boest machte sich auf die Suche nach der Ursache. Dazu lief er entgegengesetzt der Strömung den Bach entlang, konnte allerdings keine Ursache ausmachen. Nach einer kurzen Beratung der Führungskräfte wurde entschieden, die Freiwillige Feuerwehr Dassow mit dem Gerätewagen des Katastrophenschutzes nachzufordern. Einsatzkräfte der Feuerwehr Dassow stellten Fußtrupps bereit, um weiter den Bach abzulaufen. Ebenfalls rückte ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuerwehr Dassow zum Fett Eck an, um die Herrnburger Einsatzkräfte zu unterstützen.

Die Polizei hat noch während des Einsatzes die Ermittlungen wegen des Verdachtes der Umweltverschmutzung aufgenommen.

Oliver Dierberg

Mehr zum Thema

Leserbriefschreiber suchen Antworten auf Frage, wie Gräben zu schließen sind

16.03.2017

Welche Rolle spielen das Rauchen, starker Alkoholkonsum und Übergewicht bei der Entstehung von Darmkrebs? Welche besondere Art der Vorsorge ist nötig, wenn Krebsfälle in der Familie auftraten? In welchen Abständen sind Vorsorgekoloskopien sinnvoll?

17.03.2017

Wichtiger als der Hochschul-Name sei ein friedliches Miteinander, sagen sie

17.03.2017

Holger Janke wurde auf der Stadtvertretersitzung zum Stellvertreter des Bürgermeisters gewählt

18.03.2017

Von Unarten und Gebräuchen Wismarer Bibliotheks-Nutzer

18.03.2017

Landkreis: Von einer Entwarnung kann noch nicht gesprochen werden

18.03.2017