Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Offenes Singen in Selmsdorf und Lübsee

Selmsdorf Offenes Singen in Selmsdorf und Lübsee

Geistliche und weltliche Volkslieder dürfen mitgesungen werden / Zwei Termine im Juli und August

Voriger Artikel
Vorbehalte abbauen und Möglichkeiten ausloten
Nächster Artikel
20-jähriger Feuerwehrmann nach Brand-Serie festgenommen

Die Blechbläser aus Schönberg freuen sich auf zwei musikalische Tage mit vielen Besuchern, die die Lieder mitsingen möchten.

Quelle: promo

Selmsdorf. Innerhalb des 30. Schönberger Musiksommers wird am Freitag, 22. Juli, zum Offenen Singen in die Kirche in Selmsdorf eingeladen. Beginn ist um 20 Uhr.

Einige Jahre mussten vergehen, bis wieder zum Offenen Singen eingeladen wird, diesmal dafür aber gleich im Doppelpack: am Freitag, 22. Juli, nach Selmsdorf und am Freitag, 26. August, nach Lübsee in die Kirche. Alte Lieder sollen erklingen, in Nuancen ungeahnte Seiten zeigen oder ganz in neuem Gewand erscheinen. Die „hauseigenen“ Blechbläser, die dazu aufspielen, proben Woche für Woche im Schönberger Katharinenhaus. Mittlerweile hat das nur aus Laien bestehende Ensemble 19 Mitglieder und ist nicht nur in Schönbergs Gemeindebereich zuhause, sondern nennt ebenso die Roggenstorfer Gemeinde mit ihren zahlreichen Dörfern ihre Heimat – ein Beispiel für erfolgreiche übergemeindliche Arbeit. Das führt wiederum dazu, dass sich auch Musizierende von weit her auf den Weg machen um mitzuspielen, und dass es einen großen Aktionsradius gibt, für den die Gruppe gern und häufig angefordert wird.

Nun sind alle gefragt, die gern geistliche wie weltliche Volkslieder singen, zwischendurch aber auch einmal ein Stück vorgetragen bekommen möchten, denn im Mittelpunkt steht das gemeinsame Musizieren sowohl derer, die „vorne“ sitzen, als auch aller anderen in den Bänken, von denen sie hin und wieder auch aufstehen dürfen.

Jedenfalls soll gesungen werden, dass die Wände wackeln. Und dafür sind die Blechbläser immer zu haben.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Nikolaus Kramer, 39, vor seinem Haus in Greifswald. Mit seiner Frau, dem Sohn aus erster Ehe und seinem Vater lebt er in der Stadtrandsiedlung.

Der Greifswalder Polizist Nikolaus Kramer, 39, will für die AfD in den Landtag ziehen. Was wollt ihr von ihm wissen, hatte die OZ auf Facebook gefragt – und es hagelte Reaktionen. Fragen und Antworten hier zum Nachlesen.

mehr
Mehr aus Grevesmühlen
Verlagshaus Grevesmühlen

August-Bebel-Straße 11
23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9:00 -12.30 Uhr und 13.30 - 17:00 Uhr
Freitag:
9:00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16:00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Michael Prochnow
E-Mail: Lokalredaktion.grevesmuehlen@pressehaus-gre.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

^
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.