Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Opfer von Gewalt und Missbrauch finden Hilfe bei Heike Isbarn
Mecklenburg Grevesmühlen Opfer von Gewalt und Missbrauch finden Hilfe bei Heike Isbarn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 24.03.2014
Viele Opfer trauen sich nicht, sich an uns zu wenden. Die Scham uns gegenüber ist aber absolut unnötig.“ Heike Isbarn, Weißer Ring, Leiterin der Außenstelle

Opfer von Verbrechen, häuslicher Gewalt oder sexuellem Missbrauch finden in Nordwestmecklenburg seit 23 Jahren Hilfe beim Weißen Ring. Im vergangenen Jahr haben Heike Isbarn, Leiterin der Außenstelle Wismar, und acht ehrenamtliche Mitarbeiter in etwa 20 Fällen Opfern von Straftaten persönlichen Beistand geleistet. „Es könnten deutlich mehr sein“, sagt Heike Isbarn. Doch wegen Scham oder Unwissenheit würden viele Opfer nicht den Weg zur Hilfsorganisation finden. „Dabei ist Scham uns gegenüber absolut unnötig“, betont die Leiterin der Außenstelle. Alle Mitarbeiter seien entsprechend geschult und jedes Gespräch werde vertraulich behandelt.

„Opfer kann jeder werden“, sagt Heike Isbarn. Und wer glaubt, allein mit der psychischen Belastung nach einer Straftat fertig werden zu können, falle manchmal in ein tiefes Loch. Sie erinnert sich an einen Fall, bei dem eine Frau dachte, sie brauche keine Hilfe. „Das endete damit, dass sie tablettenabhängig wurde und schließlich in eine Entziehung musste“, so Isbarn. Die Mitarbeiter des Weißen Rings suchen mit den Opfern nach Wegen, damit es gar nicht erst so weit kommt.

Dass die Außenstelle Wismar im vergangenen Jahr fast ausschließlich Opfer von häuslicher Gewalt und sexuellem Missbrauch betreut hat, hält Heike Isbarn für „besorgniserregend“. Es sei nicht so, dass die Zahl der Taten in diesen beiden Bereichen 2013 besonders gestiegen sei. „Hier sind die Netzwerke mittlerweile relativ dicht geknüpft“, nennt sie einen Grund, warum die Organisation nur ein einziges Diebstahl-Opfer betreuen musste. „Ich befürchte, dass die Polizei oft vergisst, auf uns aufmerksam zu machen“, erklärt die Leitern der Außenstelle. Dabei würde der Weiße Ring auch bei Delikten wie dem Enkeltrick oder Handtaschenraub helfen.

Und das ganz konkret. Zum Beispiel wird durch die Vergabe von Schecks für eine Rechtsberatung Opfern die Angst vor den Kosten dafür genommen. In sieben Fällen hat die Außenstelle in der Hansestadt Wismar des Weißen Rings im vergangenen Jahr zudem die Folgen von Straftaten mit insgesamt knapp 2300 Euro ein wenig gelindert.

„Jedes Opfer von Kriminalität, sei es häusliche Gewalt oder sexueller Missbrauch, Diebstahl oder Raub, Einbruch oder Enkeltrick, kann sich an uns wenden und bekommt schnelle und individuelle Hilfe“, so Heike Isbarn. Termine werden auf die Wünsche des Opfers abgestimmt. „Da wir für den ganzen Landkreis zuständig sind, fürchten viele, dass sie nach Wismar fahren müssen“, sagt sie. Das sei nicht der Fall, die Mitarbeiter fahren auch herum. „Wir treffen uns mit den Opfern, wo sie sich sicher fühlen. Das kann durchaus auch im Freien sein.“

Der Weiße Ring
1976 wurde der Weiße Ring gegründet. Seine Ziele sind unter anderem Hilfe für Personen, die durch mit Strafe bedrohte vorsätzliche Handlungen geschädigt worden sind.
Kriminalitätsvorbeugung, die Unterstützung und Betreuung von Personen, die in der Gefahr sind, Straftaten zu begehen. Unterstützung von Projekten der Schadenswiedergutmachung und des Täter-Opfer-Ausgleichs. Die Beratung und Betreuung der Opfer im Rahmen des Täter-Opfer-Ausgleichs, im Einzelfall die Beteiligung an Ausgleichsverhandlungen, die Verwaltung und Betreuung von Opferfonds.
Weißer Ring: Die Außenstelle Wismar ist telefonisch unter 01 51/55 16 46 24 und per E-Mail unter isbarn-wr@haus-isi.de zu erreichen. Feste Sprechzeiten gibt es nicht, alle Termine werden individuell abgestimmt.



Sylvia Kartheuser

Der Pfarrgarten in Roggenstorf soll wieder Spielplatz sein nach etwa einem Jahr des Brachliegens.

24.03.2014

Notruf, Apotheken-Notdienst, Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst, Tierärzte-Notdienst, Lebenshilfe - wichtige Ansprechpartner in Grevesmühlen auf einen Blick.

24.03.2014

Der Landkreis Nordwestmecklenburg sucht Kandidaten für seinen Kulturpreis und Jugendkulturpreis. Vorschläge können bis 16. Mai an die Verwaltung geschickt werden.

24.03.2014
Anzeige