Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Party bessert Kasse der Feuerwehr auf
Mecklenburg Grevesmühlen Party bessert Kasse der Feuerwehr auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 18.06.2016
335 Euro für den Förderverein der Feuerwehr Grevesmühlen. Darüber freuen sich der Vereinsvorsitzende Frank Brauer (r.) und sein Stellvertreter Nico Voigt (l.). Überreicht haben das Geld Stefan Baetke (2. v. l.) und Maik Gutow als Veranstalter der Citynachtschicht. Quelle: Jana Franke

Die Citynachtschicht – die von Grevesmühlenern in Eigeninitiative organisierte Party nach der Citynacht am 7. Mai – war so erfolgreich, dass nicht nur Partygäste davon profitierten, sondern nun auch der Förderverein der örtlichen Feuerwehr. „Wir wollten keinen Gewinn machen“, erklärt Maik Gutow, der an dem Abend mit seiner Technik für Musik sorgte.

Da die Stadt den Luise-Reuter-Saal im Vereinshaus als Location kostenfrei zur Verfügung stellte, konnten die Macher eine ganze Menge Geld einsparen. Der Eintritt war frei, sodass sie lediglich mit dem Verkauf von Getränken Geld machten. Nach dem Kassensturz sind 335 Euro übrig geblieben – über die sich nun die Jugendwehr freuen kann. „Wir wollen in ein Zelt investieren“, erklärt Nico Voigt.

Und warum die Feuerwehr? „Auf die Jungs ist Verlass. Feuerwehr ist nicht nur ein Hobby, es ist Arbeit“, fasst Maik Gutow zusammen und Stefan Baetke ergänzt: „Sie engagieren sich in ihrer Freizeit, löschen ehrenamtlich Brände. Das darf man nicht vergessen.“

Rund 400 Leute schauten bei der Citynachtschicht vorbei und tanzten nach alten und neuen Klängen. Eine Wiederholung, so Maik Gutow, wird es definitiv geben. Der Termin steht auch schon fest: der 28.

Oktober anlässlich der Kulturnacht in Grevesmühlen. „Es war so ein toller Erfolg im Mai. Vor allem die Älteren haben sich über das Angebot gefreut“, begründet er.

jf

Das Fernsehteam drehte Szenen auf dem Glantz-Feld in Gramkow / Folge mit dem Arbeitstitel „Strawberry Fields“ zeigt das ZDF wahrscheinlich im Winter

18.06.2016

Der Landkreis hat ein großes Interesse daran, alle Helfer im Bereich Flucht und Asyl in ihrem Engagement zu unterstützen, zu beraten und sie mit wichtigen Informationen auszustatten.

18.06.2016

Christiane Münter (grevesmühlen.jetzt), Lars Prahler (für die CDU), Stefan Baetke (SPD), Uwe Wandel (für die Linken) und Uwe Bendiks (Einzelbewerber) sind die fünf ...

18.06.2016
Anzeige